Es geht voran im Baugebiet Belsener Straße

BERGEN. Die Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet „Belsener Str.“ in Bergen schreiten gut voran und liegen nach Angaben der Stadtentwicklungsgesellschaft Bergen im Zeitplan. Zur Zeit wird der Schmutzwasserkanal verlegt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im August 2018 abgeschlossen sein, so dass ab diesem Zeitpunkt bereits mit den Hausbauten begonnen werden kann. Zum Abschluss sollen in der Winterperiode die ausstehenden Pflanzarbeiten ausgeführt werden.

Luftbild vom neuen Baugebiet „Belsener Straße“

INFOS zum Baugebiet:

  • Die Grundstücke in dem neuen Baugebiet liegen nach dem rechtskräftigen Bebauungsplan (§ 30 BauGB) Bergen Nr. 31 „Belsener Straße“ in einem allgemeinen Wohngebiet.
  • Das Maß der baulichen Nutzung wird durch eine Grundflächenzahl von 0,35 bestimmt.
  • Zulässig ist eine zweigeschossige, offene Bauweise.
  • Der Kaufpreis für ein Grundstück beträgt 55,00 €/m².
  • Die vermessenen Grundstücke werden im beitragsrechtlichen Sinne als teilerschlossen verkauft. Der Kaufpreis umfasst neben den Kosten für das Grundstück den Erschließungsbeitrag für die Straße, nicht jedoch die Abwasserbeiträge des Abwasserzweckverbandes Örtzetal (AZÖ). Der Nachweis der durch die SEB vorgenommene Ablösung wird durch eine so genannte Erschließungsbescheinigung erbracht.
  • Die Bauarbeiten zur Herstellung der Straße werden voraussichtlich Ende August beendet sein. Eine anschließende Bebauung der Grundstücke wäre ab diesem Zeitpunkt möglich. Es soll deshalb nunmehr mit der Vermarktung bzw. dem Verkauf der Grundstücke begonnen werden. Sofern Sie an dem Erwerb eines Grundstückes interessiert sind, bitte ich um Kontaktaufnahme.

PR
Foto: JK Luftaufnahmen Jan Kramer vom 2. Mai 2018

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: