Celles Volksliederfestival feiert fünfjährigen Geburtstag

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Seit fünf Jahren ist es im Celle nicht mehr altmodisch, gemeinsam Volkslieder zu singen. Nein, es ist Kult. Denn jedes Jahr laden Sandra Graß und Kai Thomsen zum Volksliederfestival in die CD-Kaserne ein, und dies mit immer größerem Erfolg: Zum Volksliederereignis kommen knapp 1.000 begeisterte Besucherinnen und Besucher.

Die fünfte Ausgabe des Festivals findet am Donnertag, 24. Mai, um 18 Uhr in der CD-Kaserne statt. Der Eintritt ist dank der Förderung durch den Lüneburgischen Landschaftsverband frei. Um Spenden für die Ensembles wird jedoch gebeten. Auf der Bühne singen acht Ensembles gemeinsam mit den Gästen, in diesem Jahr mit dabei: Der Volkschor Thalia, der Unterstufenchor des Gymnasiums Ernestinum, der Kinderchor der Grundschule Oldau, der Singen-Verbindet-Chor, das Celler Volksliederensemble, der Männergesangverein Eversen, die Mühlenbachtaler und der Celler Oldie-Chor. Gesungen und Mitgesungen werden vor allem alte deutsche Volkslieder.

Gerade in der heutigen, sich ständig wandelnden Welt sind traditionelle Kultur-Elemente für die Gesellschaft ein wichtiger Bestandteil. Volkslieder sind hierbei Schätze, die es zu pflegen gilt. Wir wollen hier als Kulturzentrum ein klares Zeichen setzen. Längst ist zudem erwiesen, dass sich gemeinsames Singen positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirkt. Warum sollte man denn dann darauf verzichten?“, so Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne und Mitinitiator des Festivals.

Seit fünf Jahren singt man in der CD-Kaserne Volkslieder – das nächste Mal am Donnerstag, 24. Mai, Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr – der Eintritt frei.

Redaktion
Celler Presse





%d Bloggern gefällt das: