Erfolgreiches Punktspielwochenende für alle Westerceller Damenmannschaften

Print Friendly, PDF & Email

WESTERCELLE. „Es war ein super Wochenende für unsere Damen. Alle Mannschaften haben zu Hause souverän gewonnen – besser kann es eigentlich nicht laufen. Die Stimmung bei den Mädels ist sehr gut, gerade unsere Nordligadamen haben schon vor dem letzten Punktspiel gegen TUS Lübeck am 24. Juni nichts mehr mit dem Abstieg zu tun!“, freut sich Trainer Steve Williams.

Funke 1.Damen
Doppel Nürge/Krueger Damen 30.
Oestmann 2.Damen

Mit einem 9:0-Sieg gegen die Damen des Tabellenzweiten vom Großflottbeker THGC II beendeten die Westerceller Nordligadamen ihr letztes Heimspiel sensationell  vor begeisterten Zuschauern. Ein so klares Ergebnis hatte im Vorfeld keiner erwartet, aber in diesem Team spielt Mannschaftsgeist eine große Rolle, was bei engen Matches durchaus den Unterschied ausmachen kann.

Julie Ball an eins hatte mit Pia Spanger eine harte Gegnerin, die in Satz eins bis in den Tiebreak hinein dagegen hielt. Letztendlich holte sich Ball den Tiebreak und mit diesem Erfolg im Rücken auch souverän Satz zwei (6:2). Marleen Tilgner an zwei ließ ihrer Gegnerin mit einem 6:0 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance. Ebenso deutlich überlegen agierte Ann-Sophie Funke an drei. Ihre Gegnerin Golman konnte lediglich zwei Spiele im zweiten Satz für sich entscheiden. Etwas mehr Probleme hatte Stefanie Reimchen an vier – in einem ersten engen Satz hatte sie letztendlich die Nase vorn (7:5). Satz zwei blieb ebenfalls eng und endete im Tiebreak für die Gegnerin. Im anschließenden Matchtiebreak spielte Reimchen dann ihre ganze Erfahrung aus und entschied den Satz deutlich mit 10:2 für sich. Westercelles Nummer fünf Chelsea Seidewitz startete sehr gut ins Match, Satz eins holte sie souverän mit 6:0, auch Satz zwei ging mit ein wenig mehr Spielanteil der Gegnerin auch an Seidewitz (6:3). Auch Emily-Bo Meyer spielte souverän im ersten Satz (6:1). Trotz knapp verlorenem zweiten Satz ließ sie sich auch im engen Matchtiebreak  nicht aus der Ruhe bringen , den sie mit 10:7 für Westercelle entschied.

Auch in den anschließenden Doppeln ließen die Westerceller Damen nichts anbrennen. Tigner / Funke harmonierten in ihrem ersten gemeinsamen Doppel gut und spielten im ersten Doppel  ein deutliches 6:1 und 6:2 heraus. Auch Ball / Reimchen holten routiniert den Sieg.  Seidewitz / Meyer im dritten Doppel, die bereits im Winter zusammen die Doppel-Landesmeisterschaften der Juniorinnen U 14 gewonnen hatten, harmonierten ebenfalls sehr gut und siegten in ihrer ersten Nordligasaison souverän mit 6:2  / 6:2. Ein erster Glückwunsch an die Mannschaft kam von Mannschaftskameradin Greta Ehlers, die an diesem Wochenende verhindert war. Die Mannschaft freut sich nun auf das letzte Punktspiel der Saison beim TuS Lübeck  am 24. Juni.

Mit einem ebenso deutlichen 5:1 gegen den TC GW Stadthagen beendete die zweite Westerceller Damenmannschaft in der Verbandsklasse diese Begegnung. Zoe Michelle Schmidt an zwei, Michelle Oestmann an drei und Joelle Leihbacher an vier holten in den Einzeln die Punkte für Westercelle, während Seline Koch an eins ihr Match abgeben musste. Zusammen mit Leihbacher gewann Koch dann das erste Doppel, Schmidt/ Oestmann starteten zunächst schlecht im ersten Satz, steigerten sich dann aber und machten das 5:1 perfekt. Für diese junge Mannschaft war es erst das zweite Spiel in diesem Sommer , weiter geht es am 16. Juni auswärts beim T.C. Bischofshof.

Auch die Damen 30 , die in diesem Sommer in der Verbandsliga aufschlagen, konnten gegen den TC Bissendorf einen 4:2-Sieg einfahren. Während Heike May an vier nicht punkten konnte, gaben Nicole Nürge an eins und Sandra Krueger an zwei in ihren Matches nur wenige Spiele ab. Susanne Neumann an drei gestaltete Satz eins eng (7:5), der zweite Satz verlief deutlicher für die Westerceller Spielerin. Mit einem souveränen Sieg im Doppel machten Nürge / Krueger den Sieg perfekt. Am 17. Juni geht es zuhause gegen den SV Arnum II weiter.

Andrea Schoeps
Fotos: Andrea Schoeps