B 3: Fahrbahn und Radwegerneuerung zwischen Bleckmar und Bergen

Print Friendly, PDF & Email

BERGEN/BLECKMAR. Im Zuge der Bundesstraße 3 finden ab Ende Juni 2018 zwischen Bleckmar und Hassel Bauarbeiten an der Fahrbahn, am Radweg und an den Bauwerken Berger-Bach-Brücke und OHE-Brücke unter Vollsperrung statt. Die Durchführung der Baumaßnahmen erfolgt zwischen dem 27. Juni und 05. September 2018 in mehreren aufeinanderfolgenden Bauabschnitten. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Ab Mittwoch, den 27. Juni 2018, ab ca. 06.30 Uhr wird planmäßig mit dem ersten Bauabschnitt begonnen. Dieser verläuft von dem Knotenpunkt B3/ „Im Meißetal“ und „Meißewiesenweg in Bleckmar bis zum Edeka Markt in Bergen. Neben der Fahrbahndecke wird auch der Radweg erneuert. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung des Abschnittes in dem Zeitraum vom 27. Juni bis voraussichtlich zum 06. Juli 2018 statt. Die Straßen „Im Meißetal“ und „Meißenwie-senweg“ können jederzeit befahren werden. Ebenfalls ist die Zufahrt zum Edeka-Markt von Bergen kommend gewährleistet. Während der Arbeiten im ersten Bauabschnitt wird der Verkehr von Soltau kommend ab Bleckmar über die Kreisstraße 70 „An der Wassermühle“, weiter auf die Kreisstraße 11 „Bleckmar“ bis Nindorf geleitet. Von dort auf die Kreisstraße 12 („Nindorf“/“Hagen“) über die Straße „An der Bahn“ und „Kärrnerstraße“ zurück auf die Bundesstraße 3 in Bergen. Für die Fahrtrichtung Soltau gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle weiterhin passieren. Ihnen steht jedoch nur die gesperrte Fahrbahn zur Verfügung. Sie werden daher gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die Anlieger mit Zufahrt nur über die Bundesstraße 3 können Ihre Grundstücke grundsätzlich weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus zeitweise Ihre Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug erreichen zu können und werden dann gebeten, außerhalb der Baustelle zu parken. Diese werden im Vorfeld zusätzlich durch Anliegermitteilungen über die Baumaßnahme informiert. Durch die Bauarbeiten im ersten Bauabschnitt kommt es zu keinerlei Einschränkungen des Linienbusverkehrs der CeBus. Über die weiteren Bauabschnitte wird rechtzeitig in sepraten Pressemitteilungen informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken. Informationen zu dieser Baumaßnahme finden Sie auch im Internet unter der Adresse „www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/“.

PR





%d Bloggern gefällt das: