Technische Hilfeleistung für den Badespass am Ovelgönner Strandbad

HAMBÜHREN. Anfang dieser Woche wurde eine zu hohe Algenbelastung im Ovelgönne Strandbad festgestellt! Daraufhin hatte die Gemeinde ein Hilfeersuchen an die Feuerwehren aus Oldau und Hambühren gestellt. Kurze Zeit später wurden am vergangenen Dienstag von ca. 09:00 Uhr – 14:00 Uhr drei Feuerwehrpumpen in Stellung gebracht. Mit diesen wurden großen Menge Wasser aus dem Strandbad umgewälzt.

Dadurch wird dem Wasser wieder mehr Sauerstoff zugeführt, dies hilft nicht nur der Natur sondern auch die Wasserqualität konnte signifikant verbessert werden. Am Nachmittag konnte das Gesundheitsamt bereits eine deutliche Verbesserung feststellen und gab den Badebetrieb wieder frei!

Zur aktuellen Stunde (Donnerstag, 02.08. 19:00 Uhr) sind wieder Kameraden beider Ortsfeuerwehren am Strandbad und wälzen wieder Wasser mit mehreren Pumpen! Dies soll die Wasserqualität weiterhin hoch zu halten, damit dem Badespaß der Hambührener Bürger nichts im Wege steht.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: