Tag der Vereine erstmalig in Bergen

BERGEN. „Verein(t) in Bergen“ – unter diesem Motto organisiert das Jugendforum Bergen in Kooperation mit der Gedenkstätte Bergen-Belsen und der Stadt Bergen am Sonntag, den 26. August 2018 einen Tag der Vereine. Beginnen wird der Tag mit einem gemeinsamen Freiluftgottesdienst um 10.00 Uhr auf dem Friedensplatz. Ab 11 Uhr werden rund 30 Vereine und Organisationen auf dem Friedensplatz und Marktplatz sich, ihre Arbeit und ihr Engagement vorstellen, darunter die Jugendfeuerwehr Bergen, zahlreiche Sportvereine, die Landfrauen, der Heimatverein, die Gemeinde der Eziden sowie der Niederländische Traditionsverein.

Ein vielfältiges Angebot für alle Altersklassen soll zahlreiche Besucher anlocken. Kinder dürfen sich unter anderem auf eine große Hüpfburg, Kinderschminken, den Clown Jan Borius und viele andere Attraktionen freuen. Ein buntes Bühnenprogramm wird den Tag umrahmen.

Der Tag der Vereine soll auf das umfangreiche Engagement im ehrenamtlichen Bereich in Bergen aufmerksam machen, informieren und den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern fördern. Mithilfe der Begegnungen und Gespräche können neue Ideen und Gedanken untereinander ausgetauscht werden.

„Es ist das erste Mal, dass in Bergen ein Tag der Vereine organisiert wird. In einer Demokratie spielen Vereine eine wichtige Rolle. Daher sollten diese gestärkt werden. Wir hoffen, dass viele Besucherinnen und Besucher vorbeischauen. Wir freuen uns auf diesen Tag“, sagt Daniel Evans vom Jugendforum Bergen.

Gefördert wird der Tag der Vereine im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in Bergen, die eine Kooperation der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen-Belsen darstellt. Sie erfolgt im Bundesprogramm „Demokratie leben!“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: