Känguru am Fahrbahnrand der L 284 inmitten der Ortschaft Helmerkamp festgenommen

Känguru am Fahrbahnrand der L 284 inmitten der Ortschaft Helmerkamp festgenommen

3. September 2018 Aus Von Celler Presse

HELMERKAMP. Am gestrigen Tage, sowie heute in den frühen Morgenstunden, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer ein Känguru am Fahrbahnrand der L 284 inmitten der Ortschaft Helmerkamp hoppeln. Das ca. 50 – 60 cm große Tier hoppelte am Fahrbahnrand auf und ab und kreuzte mehrfach die Fahrbahn. Bei der erfolgten Überprüfung durch Beamte der Polizeiinspektion Celle konnte dann das Tier nach kurzem Widerstand eingefangen werden. Weder Känguru noch eingesetzte Polizeibeamte oder weiter beteiligte Personen wurden verletzt. Das Tier befindet sich derzeitig in einem guten Zustand. Der Eigentümer des Tieres möge sich bitte mit der nächstgelegenen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige