Der Landesverband PAUL Niedersachsen e.V. gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Print Friendly, PDF & Email

HANNOVER. Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 18.10.2018 zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Jörg Picker, Nicole Fiebig und Silke Hagen-Bleuel mit Moderator Jens Krause über die Arbeit des Landesverbandes Pflege- und Adoptivfamilien PAUL.

v.l. Jörg Picker, Silke Hagen-Bleuel, Jens Krause, Nicole Fiebig

PAUL steht für Pflegeeltern und Adoptivfamilien unabhängiger Landesverband. Der Verband gibt praktische Hilfe, bietet Fortbildungen an und berät bei allen Fragen, die in Adoptiv- und Pflegefamilien auftauchen. PAUL ist Anfang des Jahres zu den vier bestehenden Verbänden dazu gekommen und möchte niedrigschwellig und möglichst praktisch sein.

Silke Hagen-Bleuel hatte sich selber in ihrer Situation als Pflegemutter jemanden gewünscht, der sie wertschätzend begleitet und berät. Genau das bietet der Verband heute an. Vernetzt sind im Verband einige Pflegeelternvereine und viele Einzelmitglieder, also Pflege- und Adoptivfamilien, die sich gegenseitig Unterstützung, Stärkung und Kraft geben.

In Niedersachsen bekommen laut Jugendhilfestatistik aus 2017, 8.600 Fälle Hilfen zur Erziehung gemäß § 27, SGB VIII. Silke Hagen-Bleuel schätzt, dass es inzwischen sicherlich ca. 10.000 Kinder betrifft.

Die drei Gäste in der Plattenkiste haben vielfältige Erfahrung mit Pflegekindern – Nicole Fiebig war selber Pflegekind und wollte die Hilfe selbst weitergeben. Heute hat sie vier Kinder zu Hause, zwei eigene und zwei Kinder als Bereitschaftspflegemutter. Sie erzählt, dass diese Kombination gut laufe, Streitigkeiten regeln sich schnell. Sie selbst stellt sich als strenge Mutter dar, die mit Konsequenz die Regeln zu Hause durchsetze. Bei ihren Kindern komme dies gut an. Die größte Herausforderung sei, den Kindern zu vermitteln, dass sie nicht alles selbstständig regeln können, sondern als Kinder sich an die Familienregeln halten müssen. Die Vereinbarung als Bereitschaftpflegemutter gilt für 12 Wochen, in der Regel sei es aber viel länger, da erst Perspektiven für die Kinder geschaffen werden müssten.

Silke Hagen-Bleuel ist Pflegemutter von Philipp, der ist jetzt 19 ist und auf eigenen Beinen steht. Sie selbst sei eher blauäugig an die Situation herangegangen, und hat schnell gemerkt, dass Hilfe und Beratung sinnvoll ist.

Jörg Picker ist sowohl Adoptiv- als auch Pflegevater. Seine Familie hat ein verwandtes Kind aufgenommen, und seit kurzem ein Baby adoptiert.

PAUL möchte anderen Pflege- und Adoptivfamilien zur Seite stehen. Informationen über die regelmäßigen Treffen und Fortbildungen gibt es auf der Website http://paul-niedersachsen.de, per Telefon oder E-Mail. Die Eltern können sich einfach melden, wenn Sie Rat und Unterstützung brauchen.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

PR



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen