Hospiz-Haus erhält 3.000-Euro-Spende vom Sozialkaufhaus Kaufladen

CELLE. Der gemeinnützige Verein „mit-Wirkung e.V.“ betreibt in Celle insgesamt drei Sozialkaufhäuser: den „Kaufladen“ in der Blumlage, „Neufundland“ in der Neustadt und das „Allerhand-Kaufhaus“ in Vorwerk. Angeboten werden hier gut erhaltene Kleidung, Haushaltswaren, Porzellan, Bücher, Kinderspielzeug, Antikes und vieles mehr.

Das Foto zeigt von links: Gudrun Frischmuth, Projektleiterin Beate Hörnemann, Rosemarie Bolduan, Gaby Hartmann, Marlies Wegner und Waltraud Barz.

Dabei verstehen sich die Kaufhäuser nicht nur als Warenanbieter sondern als Orte zum mit-Wirken, Stöbern und zur Kontaktpflege. Die erwirtschafteten Überschüsse werden jeweils an lokale soziale Projekte und Initiativen weitergegeben. 3.000 Euro, die in diesem Jahr von den 20 Ehrenamtlichen im Kaufladen in der Blumlage erwirtschaftet wurden, durfte jetzt Hospizleiterin Marlies Wegner als Spende für die Celler Kinder- und Jugendhospizarbeit entgegennehmen.

PR
Foto: Dornbusch

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: