Die LEADER-Region Kulturraum Oberes Örtzetal blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück

SÜDHEIDE. Die Adventstage sind die Zeit der Besinnung. Und dabei auch die Gelegenheit, auf die zurückliegende Arbeit zu schauen und auch die kommenden Herausforderungen in den Blick zu nehmen. Die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region Kulturraum Oberes Örtzetal möchten die Gelegenheit auch nutzen, um allen Bewohnern des Oberen Örtzetals wundervolle und besinnliche Weihnachtstage und alles Gute und viel Tatkraft für das Jahr 2019 zu wünschen.

Die LAG blickt auf viele Ereignisse im Jahr 2018 zurück und erwartet interessante Vorhaben für das kommende Jahr 2019. Dank des Engagements und der sehr guten Zusammenarbeit von zahlreichen Akteuren der LEADER-Region aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Vereinen und Bürgerschaft sind hilfreiche Beiträge zur zukunftsträchtigen Entwicklung der Region möglich. Insgesamt 750.000 Euro gab die LAG im Jahr 2018 für die Unterstützung von fünf erfolgsversprechenden Projekten frei. Alle fünf Projekte haben gemeinsam, dass sie die Attraktivität der Region für Bewohner und Besucher stärken werden, dabei bespielen sie jedoch ganz unterschiedliche Themenbereiche:

Durch das Projekt HeideLandGenuss möchte das evangelische Bildungszentrum Hermannsburg zukünftig Seminare und Veranstaltungen anbieten, in denen sich die Teilnehmer durch gemeinsame Kocherlebnisse genussvoll mit regionalen Produkten vertraut machen können. Währenddessen heißt es in Wietzendorf: Wir bleiben fit! Die Gemeinde möchte den Moorlehrpfad aufwerten und entlang des Weges mehrere Outdoor-Fitnessgeräte vorwiegend für Erwachsene aufstellen – frei und für jeden zugänglich.

Um das Angebot auf dem Muesumshof Peetshof zu verbessern und auszuweiten, werden die Gemeinde Wietzendorf und der örtliche Heimatverein eine mobile Veranstaltungsbühne anschaffen. Als LEADER-Projekt wird die Bühne auch anderen Vereinen und Kommunen im Oberen Örtzetal zur Verfügung stehen. Auch die Stadt Munster erhält bei ihrem Projektvorhaben Unterstützung durch LEADER: In Oerrel möchte die Stadt verschiedene öffentliche Einrichtungen wie Kindergarten, Feuerwehr und eine Mehrzweckhalle unter einem Dach in der zentral gelegenen Sporthalle bündeln.

Und nicht zuletzt wird ein LEADER-Projekt den Treppenspeicher Lutterloh in der Gemeinde Südheide mit Leben füllen. Auf multimedialem Wege sollen kunstvolle wie auch lehrreiche Filme über die Vogelwelt im Oberen Örtzetal informieren. Zuvor wurde der Treppenspeicher durch LEADER bereits baulich aufgewertet und die umgebende Grünfläche neugestaltet. Die feierliche Einweihung fand im Sommer dieses Jahres statt und bereitet als ein erfolgreich abgeschlossenes LEADER-Projekt nicht nur der Gemeinde Südheide, sondern dem gesamten Oberen Örtzetal eine Freude.

Im Rückblick auf das Jahr 2018 werden den Akteuren ergänzend zu den Projekten auch die Veranstaltungen der LEADER-Region in positiver Erinnerung bleiben. Neben den gewohnt sehr produktiven Sitzungen der Projektgruppen Tourismus und Internet, der Lokalen Aktionsgruppe mit ihrer Steuerungsgruppe und der Bauamtsleiterrunde sticht die LAG-Exkursion heraus. Im Sommer machte sich die LAG auf den Weg nach Otersen (bei Verden) und Oerel (bei Bremerhaven), um gute Beispiele aus der Praxis zum Thema attraktive Dorfmitten zu besuchen und Inspirationen für neue Projektideen einzuholen. Einen passenden Abschluss für das erfolgreiche Jahr 2018 bot das Örtzetal-Forum Anfang Dezember im evangelischen Bildungszentrum Hermannsburg. Anlässlich der „Halbzeit“ der Förderperiode warfen LEADER-Akteure und interessierte Bürgerinnen und Bürger einen Blick auf die bisherigen Erfolge der regionalen Zusammenarbeit. Außerdem wurden Ideen und Projektvorschläge gesammelt, um mit frischem Wind in die zweite Hälfte der LEADER-Förderperiode zu starten.

Für das Jahr 2019 besteht bereits ein erster Fahrplan, wie die LAG als Motor und Steuerungsgremium den Prozess gestalten möchte. Zunächst sammeln Akteure aus dem Oberen Örtzetal mit dem Besuch der Grünen Woche Ende Januar neue Eindrücke zur Entwicklung des ländlichen Raums und repräsentieren die LEADER-Region an einem gemeinsamen Stand mit dem Landkreis Heidekreis. Die ersten Termine für Projektgruppensitzungen stehen ebenfalls: am 29.01. um 19 Uhr trifft sich die Projektgruppe Tourismus im Rathaus Südheide/Hermannsburg, am 29.04. die Projektgruppe Internet im Rathaus Wietzendorf. Auch ist es geplant, erfahrene Projektträger aus anderen LEADER-Regionen zu einer Impulsveranstaltung ins Örtzetal einzuladen und eine weitere Exkursion durchzuführen, die Beispielprojekte in Nachbarregionen und umgesetzte (LEADER-)Projekte aus dem Oberen Örtzetal zum Ziel hat.

Bei Interesse an einer Mitwirkung im LEADER-Prozess, bei Fragen zur LEADER-Förderung oder Projektideen wenden Sie sich bitte an das Regionalmanagement vom Büro KoRiS – Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung: Karen Dörrer und Elena Rautland, Tel. 0511/590974-30, doerrer@koris-hannover.de und rautland@koris-hannover.de

Infos zu LEADER:
Hintergrund ist der Zusammenschluss der Städte und Gemeinden Bergen, Faßberg, Munster, Südheide und Wietzendorf zur LEADER-Region Kulturraum Oberes Örtzetal. In der LEADER-Region arbeiten verschiedenste Akteure gemeinsam an einer zukunftsträchtigen Entwicklung an Themen wie zum Beispiel Tourismus, Wohnen, Versorgung und Bildung. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) besteht aus kommunalen Vertretern sowie Wirtschafts- und Sozialpartnern der Region. Sie steuert den LEADER-Prozess und entscheidet beispielsweise über die Förderfähigkeit von Projekten in der Region (mehr Infos unter www.oberes-oertzetal.de).

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: