Erfolgreicher Start der Westerceller Tennis-Damen

WESTERCELLE. Die Zweite Westerceller Mannschaft besiegt TC Seesen mit 4:2 und die Landesligadamen erringen ein 5:1-Sieg gegen DTV II Hannover Trotz verletzungsbedingter Schwächung gewann die zweite Westerceller Damenmannschaft mit 4:2 zuhause gegen die Damen vom TC Seesen und hält sich damit auf Platz zwei der Tabelle. Sowohl Greta Ehlers an eins als auch Chelsea Seidewitz an zwei und Emily Bo Meyer an drei gewannen ihre Einzel souverän. Das anschließende Doppel Seidewitz / Meyer startete zu Beginn durchwachsen, holte sich dann aber mit 7:5 doch Satz eins. Satz zwei war dann wieder Formsache (6:2). Für die Mannschaft geht es erst am 17.02. gegen den TC Fallersleben weiter.

Die Landesligadamen starteten mit einem 5:1 gegen den DTV II erfolgreich in die Saison. „Da waren tolle Matches dabei, vor allem der Kampfgeist hat begeistert, allen voran hat AnnSophie super gefightet“, so Trainer Steve Williams. In Runde eins ließ Greta Ehlers bei ihrem zweiten Einsatz an diesem Wochenende auch ihrer hannoverschen Gegnerin Ramona Bühring keine Chance und holte mit 6:0 und 6:0 souverän den ersten Punkt für Westercelle. Steffie Reimchen an drei stand ihr in nichts nach und machte Luisa Kayser mit der ihr eigenen facettenreichen Spielweise und speziell mit Serve and Volley das Leben schwer. Neuzugang Lilli Wiedenmann an zwei war gerade zu Beginn ihres Matches extrem nervös, wollte sie doch unbedingt gegen ihren alten Verein für Westercelle gut spielen und punkten. In Johanna Blume hatte sie eine gut bekannte Gegnerin, die mit Nordligaerfahrung fast immer eine Antwort auf die guten Spielzüge der Neu-Westercellerin hatte. Wiedenmann musste Satz eins mit nur einem gegnerischen Break abgeben. Auch in Satz zwei blieb es eng, Wiedenmann steckte nicht auf, aber letztendlich ging der Punkt an Hannover.

Im Spitzeneinzel lieferten sich Ann Sophie Funke und die sehr junge Julia Kämmerer (2005), die auch Landesmeisterin ihrer Altersklasse ist, ein hartes und für die Zuschauer sehr attraktives Match. Während Funke in Satz eins trotz spektakulärer Ballwechsel und stark erspielter Punkte auf beiden Seiten schnell souverän auf 6:1 davon zog, fand Kämmerer zu Beginn des zweiten Satzes immer mehr zu ihrem Spiel. Schnell stand es 0:3 – aber Funke bewies erneut ihre kämpferischen Fähigkeiten, zu keinem Zeitpunkt ließ sie nach und kämpfte sich gerade durch facettenreiche Spielzüge zurück ins Match. Es blieb eng, so dass der Tiebreak in diesem Satz die Entscheidung bringen musste. Es gab stark heraus gespielte Punkte auf beiden Seiten und immer wieder enge Entscheidungen. Mit einem Ass beendete dann Funke den Tiebreak zu ihren Gunsten.

Auch im ersten Doppel harmonierte Funke zusammen mit Ehlers gut. Beide ließen gegen Blume/Bühring mit 6:3 und 6.3 nichts anbrennen und sorgten so für den Siegpunkt für Westercelle. Der fünfte Punkt fiel ohne Spiel ebenfalls an das Westerceller Team. „Ich freue mich über den gelungenen Auftakt und über den Teamgeist, der in der Mannschaft herrscht. Zusammen mit Chelsea Seidewitz, Emily-Bo Meyer und Zoe – Michelle Schmidt, die ja an diesem Wochenende nicht in dieser Mannschaft gespielt haben, aber sicherlich im Laufe der Saison noch zum Einsatz kommen werden, haben wir eine zukunftsträchtige , schlagkräftige und erfolgreiche Westerceller Damenmannschaft“, so Williams.

Andrea Schoeps
Fotos: Schoeps

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: