Viele großartige Eindrücke in Hamburg gesammelt – SoVD Ortsverband Nienhagen mit Besuch vom Miniaturwunderland, Elbphilharmonie und Schokoladenmuseum

NIENHAGEN. Am frühen Vormittag starteten Mitglieder und Gäste des SoVD Ortsverbands Nienhagen zu der von Reichmeister Busreisen aus Winsen organisierten Fahrt. Im komfortablen Reisebus ging es bei leichtem Schneegrieseln von Nienhagen nach Hamburg. Bei der Fahrt über die zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands, die Köhlbrandbrücke, durch den Freihafen und vorbei an den Riesenbaustellen in der Hafencity zu den Landungsbrücken riss der Himmel auf.

In der Schokowerkstatt des Chocoversums wurde die eigene Schokolade dekoriert
Die Reisegruppe des SoVD Ortsverbandes Nienhagen vor dem Chocoversum Schokoladenmuseum

Bei Sonnenschein genossen alle die Pause an den Landungsbrücken, um Fischbrötchen zu essen, entlang der Wasserkante dem Treiben der Ausflugsschiffe auf der Elbe zuzusehen sowie einen Blick in den alten Elbtunnel zu werfen. Auf der anschließenden Stadtrundfahrt durch Speicherstadt und Hafencity und entlang Außen- und Innenalster gab es viele informative und nicht alltägliche Informationen von Stadtführer „Alexa“ Alexander Lilli. Dabei war der Stopp an der Imam-Ali-Moschee ein besonderes Highlight, auch wenn bedauerlicherweise eine Besichtigung aufgrund einer Veranstaltung nicht möglich war. Am Ende der Stadtrundfahrt ging es auf die Plaza der Elbphilharmonie im achten Stock, wo sich allen bei Sonnenschein ein Panoramablick über die Stadt und den Hafen bot.

n den Landungsbrücken gab es in der Pause Fischbrötchen …
Ein besonderes Highlight der Stadtrundfahrt war der Stopp an der Imam-Ali-Moschee

Nach einer Pause im Hotel stärkten sich die Reiseteilnehmer bei dem gemeinsamen Abendessen in einem Fischrestaurant mit herrlichem Blick über Elbe und Hafen. Danach ging es in die Speicherstadt zum Miniatur Wunderland – der größten Modelleisenbahnanlage der Welt. Auf über 1150qm erstreckt sich das Wunderland von Skandinavien bis in die USA, von der Waterkant über das Hochgebirge bis nach Italien. In persönlicher Atmosphäre und ohne Gedränge von im Rahmen von „Nachts im Wunderland“ wurde in nur drei Stunden viele Tage und Nächte in den unterschiedlichsten Regionen dieser Erde erlebt. Ob zocken in Las Vegas, klettern in den Österreichs Alpen, rudern in norwegischen Fjorden oder ein Streifzug durch Hamburgs Sehenswürdigkeiten – im Wunderland war das alles möglich. Ein absolutes Highlight war der im vergangenen Jahr eröffnete Bauabschnitt Venedig. Voller Eindrücke ging es kurz vor Mitternacht zum Hotel zurück.

Venedig ist der absolute Höhepunkt im Miniaturwunderland
Die Stadtrundfahrt endete mit dem Besuch auf der Plaza der Elbphilharmonie

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen stand der Besuch des Chocoversum Schokoladenmuseums auf dem Programm. Hier traf Wissenswertes auf süßen Genuss: in 90 Minuten erlebten alle die einzelnen Schritte der Herstellung von Schokolade hautnah mit gemeinsamem Naschen und Vorkosten – von der bitteren Kakaobohne bis zum süßen Gold. In der Schokowerkstatt wurde nach Lust und Laune die eigene Tafel Schokolade dekoriert und am Ende der Schokotour mitgenommen. Die anschließende Freizeit wurden unterschiedlich genutzt. Bei Sonnenschein wurden Hafen- und Alsterrundfahrten unternommen wie auch Shopping und Bummeln rund um Rathaus und Jungfernstieg. Viele genossen zum Abschluss bei Kaffee und Kuchen in Cafés am Jungfernstieg den herrlichen Blick auf die Innenalster. Am späten Nachmittag trat die Reisegruppe mit vielen großartigen Eindrücken die Heimreise an.

Die nächste Mehrtagesfahrt des SoVD Ortsverband Nienhagen vom 24. bis 26. Juni 2019 ist ein außergewöhnlicher Kurzurlaub: ein Mini-Trip nach Skandinavien mit echtem Kreuzfahrtfeeling an Bord des Fährschiffs Color „Fantasy“. Die Ausfahrt aus der Kieler Bucht wie auch die Fahrten durch den landschaftlich reizvollen Oslo-Fjord sind die Höhepunkte dieser Reise. Der Besuch der Stadt Oslo rundet das Erlebnis ab. Lust auf eine kleine Auszeit? Noch sind Plätze frei.

PR
Fotos: Annette Kesselhut

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: