Alkoholisierter Radfahrer stürzt und verletzt sich

BEEDENBOSTEL. Ein 70 Jahre alter Fahrradfahrer aus Lachendorf kam am Samstagabend gegen 21.50 Uhr in der Lutterschen Straße zu Fall, weil er gegen einen Bordstein gefahren war. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann zuvor schwankenderweise die Höfersche Straße aus Richtung Höfer befahren hatte.

An der Kreuzung Luttersche Straße hatte er vermutlich die Straße überqueren wollen, um weiter in Richtung Lachendorf zu fahren. Hier rammte er gegen den Bordstein, stürzte und zog sich leichte Verletzungen am Kopf zu. Er hatte zwar einen Helm getragen, jedoch war die Schnalle nicht ordnungsgemäß geschlossen und so fiel der Helm bei dem Sturz herab. Mit dem Rettungswagen kam der Mann ins Krankenhaus. Die eingesetzten Polizeibeamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, denn auch Fahrradfahrer müssen verkehrstüchtig sein. Einen Atemalkoholtest hatte der Betroffene abgelehnt. Die Beamten leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: