Der Umwelt zuliebe: Beim VfL Westercelle gibt es jetzt Pfandbecher

WESTERCELLE. Insbesondere an den Wochenenden pilgern viele Fußball-Fans auf den Westerceller Sportplatz, um die Spiele der Herren- und Jugendteams anzusehen. Sportheimwirt Ralf Krüger bietet den Zuschauern gerne auch im Außenbereich kalte Getränke an. In der Vergangenheit ist durch die Becher aber viel Müll entstanden. Doch damit ist jetzt Schluss.

Übergabe der neuen VfL-Pfandbecher: (von links) Ralf Krüger, Kathrin Fündeling und Christopher Menge. Foto: Johanna Crolly

Der Förderverein für die Sparte Fußball im VfL Westercelle hat dem Wirt Ralf Krüger 1000 Pfandbecher mit dem VfL-Logo kostenlos zur Verfügung gestellt. „Mir war der Müll auch schon lange ein Dorn im Auge“, sagt Krüger. „Meine Gäste haben sehr positiv auf die neuen Pfandbecher reagiert.“ Kathrin Fündeling, Kassenwartin des Fördervereins und Vorständin für Jugend und Soziales im VfL Westercelle, und Christopher Menge, Vorstandsmitglied im Förderverein und Fußball-Spartenleiter, haben sich um die neuen Becher gekümmert und diese pünktlich zum Saisonstart an Ralf Krüger übergeben. „Wir haben uns den Umweltgedanken auf die schwarzgelbe Fahne geschrieben“, sagt Fündeling, die derzeit gerade eine Müllsammelaktion plant.

In dieser Woche sind die neuen Trinkgefäße gleich mehrfach im Einsatz. Am Mittwoch, 19 Uhr, spielt die Ü32 im Niedersachsenpokal gegen den TSV Giesen, am Freitag, 18 Uhr, ist die 1.Herren gegen den Tabellenführer der Landesliga, Rotenburger SV, im Einsatz. Am Wochenende stehen dann sieben weitere Heimspiele auf dem Programm. Für kalte Getränke sorgt Wirt Ralf Krüger in den neuen VfL-Bechern.

PR
Foto: Johanna Crolly

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: