Renovierung der Badewelt im Ringhotel Celler Tor – das Projekt der jungen Generation

GROß HEHLEN. Das erste große Projekt wird mit der Wiedereröffnung der Badewelt nach sechswöchiger Renovierung im August sehr gut von Gästen angenommen. Seit Februar 2019 unterstützt der 25-jährige Jan-Hendrik Ostler seine Eltern im Familienbetrieb als kaufmännischer Betriebs-Assistent.

Tochter Christine Ostler hatte vor 3 Jahren schon ihre betriebswirtschaftliche Abschlussarbeit an der Hotelfachschule zum Thema Schwimmbadrenovierung geschrieben, ist aber zzt. in Hamburg. Jetzt haben Susanne und Josef Ostler ihrem Sohn freie Hand gelassen, denn Technik ist sein Fachgebiet. Bei der gestalterischen Umsetzung lag die Familie immer auf einer Wellenlänge oder wurde von der Jugend überzeugt. Das bisherige Badeparadies hat nicht nur ein modernes Facelifting bekommen, sondern mit neuem Brandschutzkonzept auch einen veränderten Eingangsbereich sowie den Austausch in energiesparendere Technik, sowohl bei Fenstern, Pumpen, Licht als auch Lüftung. Jan-Hendrik Ostler hat alle Gewerke ausgeschrieben und koordiniert. Mit ausschließlich lokalen und niedersächsischen Handwerkern konnte der straffe Zeitplan eingehalten werden.

Den Celler-Schwimmgästen fällt in der Umkleide gleich der Blick auf ein bekanntes Motiv auf: Eine Stadtansicht mit Ruderern auf der Aller ist auf eine große Schrankwand übertragen worden. Die Umkleiden und Duschen wurden vergrößert, so dass auch Gäste mit Einschränkungen
und Familien leichter zurechtkommen. Die Schwimmhalle mit Vitalsprudelbecken (32°C, 40 m³) und Felsenquellenbad (27°C, 80 m³) besticht nach wie vor durch die großen Fensterfronten zu den gepflegten Gärten und jetzt auch mit vier Schwebeliegen. Das Angebot an Massagedüsen, Gegenstromanlage und Sprudelbuchten wurde mit einem neuen Wasserfall aktualisiert. Die vier verschiedenen Saunaangebote, wie Kachelofen- 90°C, Salzwand- 80°C, Biosauna 70°C und Dampfbad sind gerade erst vor zwei Jahren neugestaltet worden. Zusammen mit dem CosmeticStudio von Ute Schwarzlos und dem Service der Gastronomie wird der Ringhotels-Markenkern „Echt HeimatGenuss“ für Celler und Hotelgäste so zum wirklichen Erlebnis.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: