Schöne Pferdesporttage beim Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Beedenbostel e. V. Zahlreiche Kreismeistertitel werden in Dressur und Springen meisterlich durch Beedenbosteler erritten

BEEDENBOSTEL. „Ich bin stolz auf unsere Reiter, die unseren Verein würdig und erfolgreich vertreten haben“, lobt Vereinsvorsitzender Volker Huthmann die Reiterinnen und Reiter des Vereins. „Kreisstandarte und mehrere Kreismeister – das habe ich mir gewünscht, als ich das Amt des Vorsitzenden übernommen habe.“ Der Spätsommer meinte es noch einmal gut und bescherte Beedenbostel an diesen erlebnisreichen Pferdesporttagen nahezu ideales Wettkampfwetter. Besondere Highlights bildeten die Dressur- sowie Springprüfungen der Klasse M.

„Es ist nicht so, dass man denkt, das funktioniert von alleine, wenn man in eine Prüfung hineinreitet“, verrät Larissa Deecke. Das für den Zuschauer wahrgenommene, wie von Zauberhand gerittene, stolze Pferd, das mit einer gewissen Leichtigkeit präsentiert wird, bedeutet für Pferd und Reiter ein großes Stück Arbeit. „Die Geräuschkulisse vom nahegelegenden Springplatz und den Zuschauern, der empor steigende Qualm und die Bruzzelgeräusche aus der Würstchenbude irritiert die Pferde und stellt einen trotz des intensiven Trainings an einem Turniertag vor eine besondere Herausforderung.“ Diese wurde mit ihrem Hengst Fullhouse in der M** erfolgreich gemeistert und mit einer Goldenen Schleife belohnt. Mit ihrer 6-jährigen Stute Lotusblume, die erstmals in dieser Saison auf M-Niveau vorgestellt wird, konnte sie mit dem vierten Platz glänzen und in der vorangegangen Dressurprüfung M* sogar den ersten Platz belegen.

Wunderschöne Impressionen konnten auch mit einem Glas Wein in der Hand am Sonntag Nachmittag vom Springplatz in der Springprüfung Klasse M** eingefangen werden. Eine Kombination mit orange-grünen Stangen und Ständern, die an eine Futterkrippe erinnern, erforderten insgeheim reiterliches Geschick. Sobald der richtige Rhythmus fehlte, musste um eine fallende Stange gefürchtet werden. Fabelhafte Ritte zeigten hier Joachim Winter (RFV Westercelle/Altencelle) auf Sputnik, Nadine Marzahl (RFV Auetal) auf Valentine und Maileen Isensee (RV Pferdefreunde Müden) auf Kaskari, die somit die vordersten Plätze in dieser Springprüfung belegten.
Als Gewinner der Kreisstandarte hervorzugehen – somit der erfolgreichste Reitverein aus den Teilprüfungen Mannschaftsdressur und Mannschafts-springen zu sein, erfüllt auch Andrea Kobbe als Sportwartin mit besonderem Stolz. „Mein persönliches Ziel war es, mit jeweils zwei Mannschaften in der Dressur sowie im Springen in die Meisterschaft zu starten. Leider ließ es sich in diesem Jahr nicht umsetzen.“ Umso grösser ist nun die Freude über diesen Titel. Die Dressurreiter mit Stella Hobohm, Andrea Kobbe sowie Maleen und Noreen Franceschini belegten hinter der Pferdesportgemeinschaft Nienhagen Rang zwei. Die Springreiter um Merle Mie Alwarth, Noreen Franceschini sowie Sina und Leon Klein sicherten mit fantastischen Ritten den Sieg im Springen und die Standarte im RFV Beedenbostel.

Grosses Herzklopfen erlebten ganz besonders die Nachwuchsreiter im zarten Alter von 4 bis 14 Jahren. Sie durften mit ihrem treuen vierbeinigen Partner ihr Können im Führzügelwettbewerb sowie den Reiterwettbewerben unter Beweis stellen. Die Richter haben diese Prüfungen sehr kindgerecht begleitet, indem sie das Zusammenspiel der Paare aus unmittelbarer Nähe der Kinder bewertet und den Kindern Lob und wünschenswerte Verbesserungen sowie motivierende Worte persönlich ausgesprochen haben.

In diesen Prüfungen durften sich aus dem Beedenbosteler Verein Ida Meiners auf Trinity, Emma Ruthemann auf Paula, Ida Stellmacher auf Skippy, Maya-Sarina Lau auf Skippy, sowie Annamaria Dierks auf Bawaria, Sarah Steingräber auf Paula und Hanna Strothmann auf Pi über eine Platzierung freuen. „Wir haben an den vergangenen Tagen eine harmonische schöne Veranstaltung erlebt, haben guten Sport gesehen. Ich möchte mich bei den Sponsoren, die uns mit Geld- sowie Sachspenden unterstützt haben, bedanken sowie bei all´ denjenigen, die bei der Vorbereitung des Turniers ihre Zeit, viel Arbeit und Herzblut eingebracht haben,“ sind die abschliessenden Worte Volker Huthmanns.

Die Kreismeisterschaftstitel haben sich mit Bravour erritten:
in der Dressur – Leistungsklasse 1-3

  1. Larissa Deecke (RFV Beedenbostel) auf Lotusblume
  2. Maraike Klaus (PSG Nienhagen)
    auf Carlistano
  3. Charlotte Schubotz (RFV Westercelle/Altencelle) auf Uschi 84

in der Dressur – Leistungsklasse 4

  1. Jennifer Lürkens-Ostermeier (PSG Nienhagen) auf Lumpy de Luxe
  2. Karen Hilse (RV Eicklingen) auf Estella
  3. Tatjana Manzur (RFV Allertal) auf Brilliant

in der Dressur Leisstungsklasse 5

  1. Mathilda Ketting (RFV Beedenbostel) auf Lotus
  2. Franziska Hennig (RFV Beedenbostel) auf Fabadabadosy
  3. Tabea Buerke (RFV Beedenbostel) auf Bohsme

im Springen – Leistungsklasse 1-3

  1. Joachim Winter (RFV Westercelle/Altencelle) auf Sputnik
  2. Frauke Pinkert (RSG Eschede) auf Shere Khan
  3. Anne Hasselmann (RFV Westercelle/Altencelle) auf Vidal

im Springen – Leistungsklasse 4

  1. Lina Thönes (PSG Nienhagen) auf Cleo
  2. Marie-Louise Schlottau (RV Heidegut Eschede) auf Chilli Day 2
  3. Lisa-Marie Schönhalz (RFV Hermannburg-Bergen) auf Brave Ben

im Springen – Leistungsklasse 5

  1. Merle Mie Ahlwarth (RFV Beedenbostel) auf Vetalia
  2. Maleen Franceschini (RFV Beedenbostel) auf Eivenho
  3. Lilli Alfken (RV Eicklingen) auf Delicious van Berkenbroeck

Kristina Gerach
Anhang: Ergebnisliste

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: