Anzeige

Nächster Westerceller wechselt zu Hannover 96 – Celler Trio bei den Roten wird zum Quartett

WESTERCELLE. In die Rückrunde der Landesliga Hannover wird die U14 von Hannover 96 mit einem Celler Quartett gehen. Linus de Fockert wechselt von der U15 des VfL Westercelle ins Nachwuchsleistungszentrum. Damit ist der talentierte Jugendkicker neben den beiden ehemaligen Fortunen Emil Roselieb und Jan Krömer sowie dem Ex-VfLer Matti Tjaden der vierte Celler den die Scouts zum 2006er-Nachwuchs des Proficlubs gelockt haben.

 „Wir sind sehr stolz auf Linus“, sagen seine Eltern Hanne Peters-de Fockert und Dirk de Fockert. De Fockert begann seine Karriere beim SSV Südwinsen, wo er bis 2018 spielte. Nach seinem Wechsel zum VfL Westercelle nahm seine Entwicklung mächtig an Fahrt auf. Er schaffte über den Stützpunkt Celle den Sprung in den erweiterten Kreis der Niedersachsen-Auswahl und stieg mit Westercelle in die Landesliga auf. Das blieb auch den Sichtern in Hannover nicht verborgen, bereits im März dieses Jahres wurde er zum Probetraining eingeladen, wobei er noch nicht überzeugen konnte. Das Nachsitzen hat sich jedoch gelohnt, nach einem weiteren Vorspielen bekam er ein Angebot der 96er und nahm dies gerne an. „Ich traue Linus den Schritt zu, er hat sich bei uns sehr gut entwickelt“, sagt sein bisheriger Coach Stefan Mainka.

Jens Tjaden
Foto: Daniel Premper






Anzeige


Anzeige