„#LeaveNoOneBehind – Alle Lager evakuieren! JETZT!“ – Fahrraddemo in Celle

CELLE. Am Samstag, den 23. Mai 2020 versammeln sich in Celle um 15 Uhr auf der Stechbahn, sowie deutschlandweit Menschen und fordern die Evakuierung der griechischen Lager, sowie sichere Häfen und die Aufnahme von Flüchtlingen. „Gerade jetzt berichten die Medien hauptsächlich über den Verlauf der Corona Pandemie. Dabei gerät oft in Vergessenheit, dass 20.000 Flüchtlinge in einem für 6.000 Personen ausgelegtem Lager leben, keine Möglichkeit haben Abstand zu halten und wenige Möglichkeiten haben sich die Hände zu waschen“, so die Initiatoren der Demo

„Die Folgen, wenn das Coronavirus im Flüchtlingslager ausbricht, wären verheerend. Die griechischen Lager nicht zu entlasten oder aufzulösen ist unverantwortbar und fahrlässig“, sagt der Schüler Finn.

Celle müsse zum sicheren Hafen werden. Der Rat hat 2019 habe entschieden, dass Celle nicht zum sicheren Hafen werden soll. Als sicherer Hafen würde Celle die Initiative „Seebrücke“ unterstützen und würde jährlich etwa 2 Flüchtlinge aufnehmen. Die Kapazitäten hätte Celle definitiv. Das Thema erneut aufzugreifen, wäre überlebenswichtig. Gerade jetzt in der Krise zeige sich die Entscheidung von Celle als falsch und problematisch.

„Dass sich die Stadt Celle nicht zu einem sicheren Hafen erklärt hat ist ein Armutszeugnis. Sich nicht zum sicheren Hafen zu erklären heißt wegschauen, während Menschen sterben“,  so Finn.

PR

 

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: