Betrunkener Anwohner bricht beim Nachbarn über Balkon ein

WESTERCELLE. Gestern (Mittwoch, 27.05.20) am frühen Abend meldete ein 40 Jahre alter Anwohner aus Westercelle, dass bei ihm eingebrochen worden sei. Ein Unbekannter sei über den Balkon im ersten Stock in seine Wohnung gelangt und habe diverse Gegenstände entwendet.

Als die Polizei zur Tatortaufnahme in dem Mehrfamilienhaus eintraf, bemerkten die Beamten eine weitere offenstehende Tür in einer Erdgeschosswohnung, direkt unter der Wohnung des Anrufers. Dieser wunderte sich über diese eher seltene, untypische Gegebenheit, denn die ältere Dame unter ihm habe seiner Ansicht nach im Regelfall die Terrassentür geschlossen. Nun mache er sich Sorgen, dass auch ihr etwas zugestoßen sein könnte. Um sich über den Gesundheitszustand zu vergewissern, klingelten die Polizisten an der Wohnungstür im Erdgeschoss. Weil niemand öffnete und auch auf Rufen keiner reagierte, betraten die Beamten die Wohnung durch die offene Terrassentür. Statt der Wohnungsinhaberin fanden sie neben einem Teil der entwendeten Gegenstände aus der tatbetroffenen Wohnung auch ihren schlafenden, 41 Jahre alten Sohn, der sich vorübergehend in der Wohnung aufhielt. Nach einigem Hin und Her gab Mann zu, nach Genuss von reichlich Alkohol auf die Idee gekommen zu sein, sich Zutritt zur Wohnung des Mitmieters verschafft zu haben.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: