Anzeige

Kids go online

GROß HEHLEN. An der Grundschule Groß Hehlen sollen Klassenräume technisch für Livestreaming ausgestattet werden, um den Kindern verlässlichen Unterricht in Form von Distanz- und Hybridunterricht zu ermöglichen.

Die Schülerinnen und Schüler befinden sich pandemiebedingt seit Monaten im Wechselunterricht und damit auch im Home-Schooling. Das soll sich ändern. Mit dem in der Region bisher einmaligen Projekt „Distanzunterricht“ wollen Eltern und Schulverein einen verlässlichen Unterricht und den ersten Schritt in die digitale Schulwelt ermöglichen. Ihr Motto lautet: „Raus aus dem Home-Schooling mit Mama und Papa, rein in den Distanzunterricht mit ausgebildeten Lehrkräften.“

Dazu sind die Klassenräume mit entsprechender Technik auszustatten. Umgerechnet betragen die Kosten einmalig ca. 400 € pro Kind. Mit diesem Betrag werden u.a. eine Webcam mit Bewegungsverfolgung, ein Grafik-Tablet, ein Lehrer-Desk inkl. PC, Monitoren und einem Control-Panel zur Steuerung von Videokonferenzen sowie eine Schulung der Lehrer für die Gestaltung des Distanzunterrichts finanziert. Das Projekt wird zu 100% aus Spendengeldern finanziert. Von dieser Investition sollen noch viele weitere Schülergenerationen profitieren können.

Da die Gelder aus dem DigitalPakt in erster Linie für den Ausbau des W-Lans vorgesehen sind, freut sich der Schulverein über Spendengelder für die Realisierung des Distanzunterrichts. Weitere Informationen über das Projekt erhalten Interessierte unter http://www.kids-online.eu.

Spendenkonten:

Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, IBAN: DE60 2695 1311 0016 0010 00, Verwendungszweck „Distanzunterricht“

PR






Anzeige


Anzeige