Anzeige

Zugangsvoraussetzung für Wahlteilnahme einfacher – Durch Corona weniger Stimmen für Kandidatur nötig

Landkreis CELLE. Durch Corona-bedingte aktuelle Änderungen der rechtlichen Regelungen müssen Parteien und Gruppierungen, die Wahlvorschläge einreichen wollen und dafür Unterstützungsunterschriften benötigen, weniger Unterschriften einreichen. Darauf weist der Kreiswahlleiter für die Bundestagswahl und die Kreiswahl sowie Direktwahl zur Landrätin beziehungsweise zum Landrat hin.

Für die Bewerbung um ein Direktmandat im Wahlkreis 44 Celle-Uelzen müssen nur noch 50 Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Für die Kreiswahl sind es nur noch 12 pro Wahlvorschlag und für die Direktwahl der Landrätin beziehungsweise des Landrats 116. Ende der Einreichungsfrist für Wahlvorschläge ist für die Bundestagswahl der 19. Juli, 18 Uhr, und für die Kreiswahl beziehungsweise Direktwahl der 26.7., 18 Uhr.

lkc





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige