Anzeige
    |    

Heimat shoppen: Aktion für lebendige Zentren startet am 10. und 11. September – auch Celle, Bergen, Lachendorf und Eschede

person holding shopping bag

Landkreis CELLE. Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) ruft zum „Heimat shoppen“ auf: Am 10. und 11. September beteiligen sich 27 Städte und Gemeinden im Bezirk der IHKLW an der bundesweiten Aktion zur Stärkung der Innenstädte und Zentren – auch Celle, Bergen, Lachendorf und Eschede.

Die IHKLW hat die Aktion initiiert, die vor Ort von den Werbegemeinschaften und dem Stadtmarketing mit Unterstützung regionaler Sparkassen, darunter die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, umgesetzt wird. „Wir wollen den Menschen bewusst machen, dass sie durch den Besuch in der Stadt und den Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten“, sagt Jan Weckenbrock, IHKLW-Projektleiter „Heimat shoppen“. Denn die örtlichen Betriebe böten viel mehr als die reine Versorgung der Menschen mit Waren und Dienstleistungen: Sie zahlen an ihrem Standort Steuern und tragen so zu einer guten öffentlichen Infrastruktur in den Gemeinden bei, sagt Weckenbrock: „Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität.“

In diesem Jahr ist die Botschaft der Aktion aktueller und dringender denn je, zählt doch der Handel zu den Branchen, die durch die coronabedingten Einschränkungen besonders gravierende Umsatzeinbußen verzeichnen, betont Weckenbrock: „Umso wichtiger ist es, dass die Branche jetzt jede Gelegenheit nutzen kann, um einen Teil der Einnahmeverluste wieder wettzumachen.“

Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg unterstützt die Initiative schon seit vielen Jahren und ist auch in diesem Jahr wieder als Sponsoringpartner dabei. „Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg ist eine der größten Förderinnen der Region und stets bestrebt, lokale Händler, Gastronomen und Dienstleister zu unterstützen. Die Aktion ,Heimat shoppen‘ ist ein starker Multiplikator für das Engagement vieler Unternehmen vor Ort und trägt unmittelbar dazu bei, dass die Zentren unserer Städte und Gemeinden das bleiben, was sie sind: eine lebens- und liebenswerte Region! Dies bedarf nach weit über einem Jahr der Pandemie allerdings einer enormen Kraftanstrengung aller Beteiligten. Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass die Bürgerinnen und Bürger weiterhin die Möglichkeit haben, bewusst ein regionales Angebot wahrzunehmen und somit das Miteinander und die Gemeinschaft vor Ort fördern und stärken“, so Dr. Patrick Kuchelmeister, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg.

Um eine möglichst große Öffentlichkeit zu erreichen, laden alle teilnehmenden Standorte zeitgleich am Freitag und Samstag, 10. und 11. September, zum „Heimat shoppen“ in die Innenstädte und Ortskerne. Die IHKLW organisiert mit Unterstützung der regionalen Sparkassen die Werbemittel: Papiertaschen, Plakate und Postkarten im einheitlichen Heimat-shoppen-Design. Weitere Informationen und alle Heimat-shoppen-Orte sind zu finden unter www.ihk-lueneburg.de/heimatshoppen.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige


Anzeige