Anzeige

Kommunalwahlkampf in der heißen Phase

Stadt und Landkreis CELLE. Der Kommunalwahlkampf in Stadt und Landkreis Celle geht in die heiße Phase. In einer Woche werden die Orts- und Gemeinderäte, die Stadträte und der Kreistag neu gewählt. Eine Kurzbesuch der Wahlstände  in Celle vermittelte eine parteiübergreifende Gemeinsamkeit: Hoffnung auf großen Zuspruch und Ausbau der bisherigen Anzahl der Ratsmitglieder, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Außerdem stehe die Kommunalwahl im Schatten der Bundestagswahl mit den dort überraschenden Trends.

Der Neuling im Parteiengerangel diePartei hegt die Hoffnung in die Kommunalparlamente einziehen zu können, räumt allerdings ein, aufgrund der kurzen Vorlaufzeit zwischen Parteigründung und Wahltermin möglicherweise noch nicht bei den Wählern angekommen zu sein. Die UNABHÄNGIGEN wollen ihre Position deutlich ausbauen, haben sie doch bei der Wahl vor vier Jahren Federn lassen müssen. Es gehe darum, so Udo Hörstmann, in den Bereichen, in denen sie die Verluste erlitten, Wähler zurück zu gewinnen.

Große Euphorie macht sich bei den Grünen breit. Ziel sei, den Stimmenanteil zu verdoppeln, so Karin Abenhausen. Skepsis signalisierte Bernd Zobel, da die Lage sehr unübersichtlich sei und im Wesentlichen vom Bundestrend geprägt sei, so dass auf kommunaler Ebene kaum eine Vorhersage getroffen werden könne. Auch bei der CDU ist die Hoffnung auf Zugewinne groß, wenn auch die Lage durch das Auftreten mehrerer kleinen Parteien sich ein deutlicher Trend nicht abzeichne. Hannelore Fudeus zeigte sich sehr verärgert über die Zerstörung von Wahlplakaten.

Zukunft Celle tritt zwar erstmals zur Kommunalwahl an, hat aber mit Jörg Rodenwaldt, Ute Rodenwaldt-Blank und Inga Marks erfahrene Kommunalpolitiker in ihren Reihen. Sie waren in der laufenden Legislaturperiode von der SPD abgesprungen und haben sich als Zukunft Celle formiert.

Die SPD verspürt Aufwind und hat den Bundestagskandidaten Dirk-Ulrich Mende, den ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Celle, als Wahlkämpfer für sich selbst und für die Stadt-SPD an ihrer Seite. Jedoch ist auch hier Verunsicherung wahrzunehmen. In den Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern werde vielfach Übereinstimmung in Positionen festgestellt, so Angela Hohmann, aber es werde nicht deutlich, wie sich das auf das Wahlverhalten auswirken wird.

Große Euphorie wird bei der AfD wahrgenommen. Wie Daniel Biermann ausführt, geht er aufgrund der Erfahrungen aus vielen Gesprächen davon aus, die Ratsfraktion von vier Mitgliedern aufstocken zu können. 

Gut ist die Stimmung bei den Linken. Auch sie haben den Direktkandidaten für die Bundestagswahl, Christoph Podstawa, an ihrer Seite. Behiye Uca, schon seit mehreren Ratsperioden im Stadtrat, hat sich wieder viel vorgenommen. Sie kandidiert für den Ortsrat, den Stadtrat und den Kreistag. Und wenn das Angebot kommt, auch im kommenden Jahr für den Landtag. Nahziel ist nun, im Stadtrat die Fraktion zu verstärken, da Oliver Müller nicht wieder kandidiert. Dieser hat am Samstag am Brandplatz zwei Kandidaten vorgestellt, die für seine Nachfolge und Ausbau der Fraktion in Betracht kommen. Entscheidungskriterium für die Kandidatenkür war die Vorliebe für exquisites Schuhwerk, das Karl Thun und Reinhard Rohde vorweisen konnten.

Die Wählergemeinschaft (WG) am Samstag nicht in der Celler Innenstadt vertreten. Auf Anfrage machte Torsten Schoeps, sein Anliegen für die Kommunalwahl deutlich: „Anders als bei der Bundestagswahl wollen viele Celler Wählerinnen und Wähler bei der Kommunalwahl am nächsten Sonntag Sachpolitik statt Parteipolitik wählen, nämlich Wählergemeinschaft Celle e.V., weil die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger über Parteigehorsam und Fraktionszwang stehen sollten. Bestes aktuelles Beispiel ist die Luftfilterdiskussion in den Schulen: Aus Parteigehorsam gegenüber den Parteizentralen in Hannover und Berlin werden diese von den großen Parteien flächendeckend nach wie vor abgelehnt, obwohl sie zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen vor Ort wären.“

Die Parteien im Landkreis

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de






Anzeige


Anzeige