Anzeige

ESCHEDE. Damit haben die Wenigsten gerechnet, Heinrich Lange gewann gleich im ersten Anlauf die Bürgermeisterwahl. Der Unabhängige Einzelkandidat erreichte über 50 Prozent der Stimmen, was bei den sechs Kontrahenten auf Anhieb schon schwierig schien.

Die Freude war groß in Eschede, als die Unterstützer auf der Wahlparty die Ergebnisse verfolgten. Gemeinsam haben sie sich um Heinrich Lange versammelt, um zu feiern. Lange dankte den vielen Helferrinnen und Helfern und machte schon deutlich, dass er feste Absichten im Ort verfolgt und alle Menschen erreichen möchte. Auch der amtierende Bürgermeister Günter Berg gratulierte Lange. Berg sieht es als positives Zeichen, dass es eben nicht zu einer Stichwahl gekommen ist, und es ein eindeutiges Ergebnis gab.

Der CDU-unterstützte Kandidat Jan Thomas konnte stolz auf sein Ergebnis sein und dankte in einem Treffen aller Kandidaten im Rathaus für den fairen Wahlkampf. Thomas und auch der SPD-Kandidat Marlon Gollnisch hatten offensichtlich den Nachteil, dass sie zugezogen sind.  Zudem beflügelte Heinrich Lange die Tatsache, dass er im Ort fest verwurzelt und somit eine „Persönlichkeit“ ist. Marlies Petersen (Grüne) gratulierte ebenfalls Lange und sagte, dass die netzwerkübergreifende Unterstützung der Partei auch weiter im Ort eingebracht werde.

Gemeinsam kamen alle Kandidaten am Rathaus zusammen. In dem Wahlkampf saßen alle in einem Boot und nun konnte man dem Sieger gratulieren und resümieren.

Heinrich Lange und Günter Berg sagten auch schon zu, in einen langen Austausch zu treten, damit der Übergang reibungslos funktioniert.

Zum Ergebnis:
https://wahl.landkreis-celle.de/ivu/bgm2021_esc/index.html

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige


Anzeige