Anzeige

Evangelische Stiftung Neuenhäusen macht Kino: Fahrrad-Fahren als Lösung aus dem Verkehrskollaps?

bobbin on heap of film

NEUENHÄUSEN. Die Evangelische Stiftung Neuenhäusen zeigt am Donnerstag, 16. September, um 20.00 Uhr in der Neuenhäuser Kirche, Kirchstr. 50, einen Dokumentarfilm, der Fahrrad-Fahren als einen der möglichen Auswege aus dem drohenden Verkehrskollaps und der sich abzeichnenden Klimakatastrophe anbietet.

Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg, wie Studentin und Rad-Aktivistin Aline Cavalcante aus São Paolo in Brasilien am eigenen Leib erlebt. In der Millionenmetropole ist der Weg zur Uni mit dem Auto mörderisch, Radfahren erscheint als Alternative, die noch dazu regelmäßige Bewegung bietet, wenngleich das nicht ungefährlich ist. Dieser schwedische Film von 2015 möchte den Blick schärfen und Mut machen für eigene Lösungswege. Regisseur Fredrik Gerrten bietet sehenswerte Bilder, lässt Aktivisten und Stadtplaner, Politiker und Vertreter der Automobilindustrie zu Wort kommen und verschweigt dabei seinen eigenen Standpunkt nicht. FSK: 6 Jahre, Dauer: 90 Minuten. Auf Sie und auf diesen Abend freut sich Pastorin Carola Beuermann. Knabbereien & Getränke dürfen mitgebracht werden. Einlass ab 19.30 Uhr. Eintritt frei. Spenden für die Evangelische Stiftung Neuenhäusen erbeten. Es gelten die 3 G- sowie Abstands- und Hygiene-Regeln.

PR






Anzeige


Anzeige


Anzeige