Anzeige
    |    

Reiten: Topleistungen in Hermannsburg bei bestem Reitwetter und vollen Rängen

HERMANNSBURG. Der Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen e.V. sorgte wieder für ein Event der besonderen Art in Hermannsburg. Vom 04. bis 05.09.2021 bot das Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen in Dressur und Springen in 27 Einzelwettbewerben bei strahlendem Sonnenschein und vollen Besucherrängen auf der weitläufigen Sportanlage spannenden Turniersport. Vom Führzügelwettbewerb für die kleinsten Reitkinder bis zur Dressur der höchsten Klasse S** konnten viele Reiter und Reiterinnen aus dem norddeutschen Raum Erfolge in den jeweiligen Prüfungen verzeichnen.

Platziert wurde jeweils 1/3 des Teilnehmerfeldes, vergeben wurden nicht nur Geld- sondern auch viele Ehrenpreise. So siegte Paula-Marie Frieling vom RFV Westercelle/Altencelle im Stechen in der Springprüfung Klasse S* vor dem ehemaligen Gewinner des Hamburger Derby Patrico Muente vom RV Schneverdingen und hielt die vielen Besucher und Besucher/innen in Atem, als sie zu ihrem fehlerfreien Siegerritt antrat. Das Publikum freute sich besonders über diesen Sieg und belohnte die Reiterin mit Jubel und viel Applaus. „Es ist immer wieder schön zu sehen, dass wir viele lokale Nachwuchstalente im Kreisreiterverband Celle haben“, so Hans Mensing, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Hermannsburg-Bergen.

In der Punktespringprüfung Klasse S* belegte Paula-Marie Frieling den Rang 7, hier siegte Christopher Bartels von der Turniergemeinschaft Burgwedel. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Südheide, Katharina Ebeling, freute sich mit der Siegerin und überreichte den Ehrenpreis der Gemeinde. In ihrer Laudatio würdigte sie das Ehrenamt, nicht nur im RFV Hermannsburg-Bergen, sondern auch gemeindeübergreifend und gab ihrem Wunsch, dass es weiterhin viele schöne Veranstaltungen des RFV Hermannsburg-Bergen geben möge, zum Ausdruck.

In der Dressurprüfung Klasse S* setzte sich Madeleine Plinke vom RFV Nienburg durch, beste Vertreterin aus dem Landkreis Celle war Larissa Deecke vom RFV Beedenbostel u.U. auf Rang 7. Larissa Deecke wurde zudem 4. In der höchstwertigen Dressurprüfung dieses Turniers, der Dressurprüfung der Klasse S**. Hier siegte Leonie Bramall vom RFV Isernhagen. In einer bewegenden Ehrenrunde verabschiedete sich das Publikum von Larissa Deecke mit ihrem „WALDI“, einer der erfolgreichsten Turnierreiterinnen in der Dressur unseres Landkreises, in eine schwangerschaftsbedingte Auszeit vom Turniersport.

Weitere Reiter/innen aus den Reitvereinen des Landkreises Celle konnten überzeugen. Sieger in der Springprüfung Klasse M** wurde Robin Hilgner vom RFV Westercelle/Altencelle. Peter Meinecke 2. Bürgermeister der Stadt Bergen überreichte hier den Ehrenpreis der Stadt und zeigte sich hocherfreut über Leistungen in einer von ihm bisher wenig beachteten Sportart. Zudem belegte Melinda Ma von der RSG Eschede und Joachim Winter vom RFV Westercelle/Altencelle jeweils Rang 7 in der 2-Phasen-Springprüfung der Klasse M*, auch hier konnte Paula-Marie Frieling mit Rang 8 überzeugen.

Auch in den Prüfungen der Klasse A und L waren weitere Reiter und Reiterinnen aus dem Landkreis Celle unter den Top 3 erfolgreich. So siegte Lili Alfken vom RFV Westercelle/Altencelle in der Stilspringprüfung Klasse A* vor Merle Mie Ahlwarth vom RFV Beedenbostel u.U. und Elina Glatzer vom PSV Meißendorf e.V.. Sina Klein vom RV Heidegut Eschede gewann die Springprüfung Klasse A*, Platz 3 belegte hier Maite Aurin von der RSG Eschede. Maite Aurin belegte auch Rang 2 in der Springprüfung der Klasse L. Zudem siegte Cara-Luise Heicke von der RSG Eschede in der Stilspringprüfung Klasse L. In der Dressurprüfung der Klasse L auf Trense konnte sich Jolina Jähn vom RFV Westercelle/Altencelle über den 2. Rang freuen.

In den sogenannten Jungpferdeprüfungen konnte sich unter den jeweiligen Top 3 in der Springpferdeprüfung der Klasse L Cara-Luisa Heicke von der RSG Eschede den 2. Rang und in der Klasse M den 3. Rang sichern. Unter www.equiscore.de können kostenfrei alle Ergebnisse dieses Reitturniers eingesehen werden.
Auch die jungen Reiter und Reiterinnen gaben ihr Bestes. Der gastgebende Reitverein freute sich über Platz 1 im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp von Leni-Sophie Grethen sowie Platz 2 durch Emilia Rockmann und Gesine Korioth und Platz 3 von Emily Krautwald. Platz 1 belegte in der Dressurprüfung Klasse E Swaantje Egbert gefolgt auf Platz 2 durch Lina-Jolie Gumz und Rang 3 Rebecca Radü. Rang 2 belegte Lina-Jolie Gumz auch in der Stilspringprüfung Klasse E. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn ein Reiter mit dem gleichen Pferd in Dressur und Springen erfolgreich ist“, so der Vereinsvorsitzende Hans Mensing. Erst bei den höheren Prüfungen spezialisieren sich dann Pferd und Reiter. Weiterhin belegte Laurien Steinhoff vom Hermannsburger Reitverein in der Dressurprüfung Klasse L* Rang 2. Hier folgte auf Rang 3 Stella Hohbohm vom RFV Beedenbostel u.U.. Stella Hohbohm gewann zudem die Dressurprüfung Klasse A**. Im Dressurreiterwettbewerb belegte vom gastgebenden Verein Nathalie Buhr Rang 2 und Hannah Schönemann Rang 3. Im Stilspringwettbewerb konnte sich Nadeshda Bokelmann über Rang 2 freuen. Hier ergänzte Helene Buchholz von der ESG Eschede mit Rang 3 die Nachwuchserfolgsliste.

Ein weiteres Zuschauerhighlight stellt immer der Führzügelwettbewerb, in diesem Jahr mit Kostüm, der jüngsten Reiter und Reiterinnen mit ihren Pferdeführern dar. Hier war Anni Linea Donner vom RV Eicklingen erfolgreichste Jungnachwuchsreiterin. Marie Brosy von den Celler Pferdefreunden von 1834 e.V. wurde mit dem 3. Rang belohnt. Vom Ritter bis zur Fee oder Wikinger begeisterten die Kinder und ihre Pferdeführer/innen in ihren fantasievollen Kostümen die Besucher. Für das schönste Kostüm wurde „Ritter“ Jonas Geveilers aus Hermannsburg gekürt.

Besonders dankte der veranstaltende Reitverein den vielen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Engagement ein solches Turnier nicht durchführbar gewesen wäre, so der Vorsitzende, „die vielen Besucher und Besucherinnen auf der Reitanlage beweisen den regionalen Wert von Reitsportveranstaltungen dieser Art. Auch blieb dieses Turnier wieder einmal unfallfrei. 2022, am 1. Septemberwochenende findet das nächste Reitturnier in Hermannsburg statt, einfach schon mal vormerken, so der Vorsitzende abschließend.

Für das leibliche Wohl überzeugte „Chrischan“ der Partyspezialist aus Bergen mit seinen vielen Helfern. Nächstes reiterliches Highlight in Hermannsburg ist die Kreisverbandsschleppjagd mit der Niedersachsen Meute am 03.10.2021, die der Vorsitzende Hans Mensing bekannt gab. Nähere Informationen dazu finden sich in Kürze auf der Homepage des Reitvereins.

PR
Fotos: Katharina Walkemeyer & Patrick Klink – Pferdesport Fotografie by Moin Moin Design




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige


Anzeige