Anzeige

Einstimmig: Wathlinger Torsten Harms führt CDU Fraktion in neue Kreiswahlperiode

CELLE. Als eine der ersten Fraktionen im Kreistag startet die CDU in die kommunalpolitische Arbeit der Zukunft. Auf Einladung des Kreisvorsitzenden Henning Otte trafen sich die neuen Kreistagsabgeordneten im Kreishaus um erste Entscheidungen zu treffen. Neben der Abstimmung über die vorläufige Fraktionsgeschäftsordnung, galt der Wahl der Fraktionsspitze die große Aufmerksamkeit.

In seiner Funktion als Kreisvorsitzender schlug Henning Otte (MdB) den Wathlinger Torsten Harms als Kandidaten für das Amt des Fraktionsvorsitzenden vor. Die 19 anwesenden Mitglieder der 20-köpfigen Fraktion sprachen sich einstimmig für Harms als Vorsitzenden aus. Er führte die Fraktion auch in der abgelaufenen Wahlperiode und erreichte bei den Kreistagswahlen am 12. September 2021 mit 3.160 Stimmen das drittbeste Einzelergebnis der CDU auf Kreisebene hinter Henning Otte und Jörn Schepelmann (MdL). „Nach Außen ein gutes Verhältnis zu allen Partnern im Kreistag, wie auch der Kreisverwaltung und nach Innen eine transparente, informative Fraktionsarbeit.“, das möchte Harms für seine Fraktion in den kommenden fünf Jahren leisten.

Die Überwindung der Corona-Krise in Betrieben und den Vereinen und Verbänden steht bei ihm ganz oben auf der Agenda, aber auch ein sinnvoller Öffentlicher Personennahverkehr ist, für den bei der OHE gelernten Kaufmann, im Eisenbahn- und Straßenverkehr wichtig.

„Die konsequente Weiterentwicklung des Niedersächsischen Weges, der insbesondere die Landwirte nicht ausgrenzt, sondern einbezieht, wird mit dem neuen Landrat Axel Flader eine Herzensangelegenheit der CDU-Kreistagsfraktion sein.“, so Harms, der bei der praktischen Umsetzung auch auf Mitarbeiter der Kreisverwaltung setzt, die aus der Forst- und Landwirtschaft kommen.

In den nächsten Sitzungen der CDU Fraktion wird der Fraktionsvorstand komplettiert und über die Besetzung der Ausschüsse entschieden. Gemeinsam mit Henning Otte, Jörn Schepelmann, Thomas Adasch und Ernst-Ingolf Angermann wird Harms nun mit der SPD, FDP, GRÜNE, UB und der WG über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit sprechen, es gäbe mit allen große Schnittmengen, da ist sich Harms sicher.

PR
Foto: Jan Hägerling






Anzeige


Anzeige