Anzeige

Jetzt bewerben für einen VW ID.3: Volksbank sucht Empfänger für das erste vollelektrische VRmobil

Landkreis CELLE. Auch bei der Volksbank Südheide – Isenhagener Land – Altmark spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Deshalb ist die alljährliche Ausschreibung eines VRmobils für gemeinnützige Einrichtungen in diesem Jahr etwas Besonderes.

Jeder Verein, der in der Region tätig ist, erhält die Chance auf einen vollelektrischen VW ID.3 im Wert von über 31.000 Euro. Damit möchte die Volksbank zum einen das ehrenamtliche Engagement der Vereine würdigen, aber zum anderen auch dabei unterstützen, die Mobilität vor Ort zu erhöhen.

„Alle Vereine, gemeinnützigen Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsgebiet unserer Volksbank können sich bis zum 20. Dezember 2021 für das neue eVRmobil bewerben“, sagt Nadine Richter aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank, „wir wollen damit für noch mehr Mobilität sorgen und weiten die Flotte der schnittigen Fahrzeuge aus.“

Die Bewerber sollten sich kurz vorstellen und den Einsatz sowie die geschätzte jährliche Kilometerlaufleistung des Fahrzeugs erläutern. Bewerben können sich alle nach Abgabenordnung förderungswürdigen Vereine und Institutionen.

Besonders ist auch in diesem Jahr wieder das Auswahlverfahren: Eine Jury der Volksbank trifft zunächst eine Vorauswahl unter allen Bewerbern. Diese werden dann im digitalen Mitgliedernetzwerk der Volksbank den Mitgliedern vorgestellt, die letztlich darüber abstimmen, wer den Zuschlag für das VR-mobil erhält.

Die offizielle Übergabe des Fahrzeugs wird voraussichtlich im April 2022 direkt in der Autostadt erfolgen.

Die genaue Ausschreibung finden Interessenten im Internet unter www.vbsila.de/vrmobil. Die Bewerbungen gehen unter Angabe des Stichwortes „VR-mobil“ an folgende Anschriften:

Volksbank eG Südheide – Isenhagener Land – Altmark
VR-Mobil
Herzog-Ernst-Ring 49
29221 Celle

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 20. Dezember 2021.

Möglich geworden ist die Vergabe der „VR-mobile“ durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland.

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamt-betrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser attraktiven Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor mehr als 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken als Geld- und Sachspenden an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.

Deutschlandweit sind mehr als 2.400 VR-mobile der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Einsatz. Mehr: www.vrmobil.info.

PR






Anzeige


Anzeige