Anzeige

Corona-Update: 7-Tage-Inzidenz laut RKI bei 211,3 – 76 Neuinfektionen seit gestern

Landkreis CELLE. Die vom Robert-Koch-Institut angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Celle, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (https://www.rki.de/inzidenzen), wird heute mit 211,3 angegeben (Datenstand: 26.11.2021, 00:00 Uhr).

In ganz Niedersachsen gilt seit Mittwoch die neue Warnstufe 1 nach der neuen Corona-Verordnung der Niedersächsichen Landesregierung. Welche Auswirkungen das auch auf den Landkreis Celle im Einzelnen hat, können Sie hier nachlesen: https://www.landkreis-celle.de/fileadmin/import/landratsbuero/pdf_2021/Warnstufen_ab_24.11.2021.pdf

Der nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung vorgesehene Leitindikator für weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, die „Hospitalisierung“ (landesweite 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz – Fälle je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner), wird vom Land mit 6,7 angegeben. Den weiteren Indikator, die Intensivbettenbelegung, benennt das Land mit 8,5 Prozent (Stand 26.11.2021, 9 Uhr). Die Warnstufen und Leitindikatoren können hier eingesehen werden: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html.

Seit gestern wurden im Landkreis Celle 76 Personen auf das Sars-CoV-2-Virus positiv getestet. Aktuell sind mit dem Corona-Virus im Landkreis Celle 487 Personen infiziert. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im März 2020 Erkrankten liegt bei 7.102. Wegen Corona werden auf der Normalstation im AKH werden derzeit 13 positiv getestete Personen behandelt. Auf der Intensivstation liegen fünf Personen, davon werden zwei Personen beatmet.

Bisher hat das Gesundheitsamt des Landkreises die Infektionszahlen für die Gemeinden durch die Eingabe in zwei unterschiedliche Softwareprogramme erheben können. Dieses war bei niedrigen Fallzahlen noch bewältigbar, wurde aber mit den steigenden Inzidenzen immer schwieriger. Das Robert-Koch-Institut führt jetzt eine neue Version der Software ein, in der Folge müssten die Daten händisch jeden Tag erhoben werden, ohne Garantie auf Vollständigkeit. Der Landkreis hat daher entschieden, diese Erhebung zunächst einzustellen. Es wird nach einer technischen Lösung gesucht. „Wir hoffen, dass wir mit der neuen Software, diese Zahlen wieder und entsprechend mitteilen können. Letztlich müssen wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aber in dieser Phase durch den Verzicht auf Doppelerhebungen entlasten, wo immer wir können“, sagt Landkreissprecher Tore Harmening.

Derzeit sind 777 Menschen in Quarantäne. Die Quarantänen gehen dabei quer durch alle Bevölkerungsschichten und Altersstufen. Der Landkreis empfiehlt deshalb eindringlich, bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten, dass die bekannten Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Der Landkreis Celle bittet darum, für anstehende Corona-Impfungen (Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung) rechtzeitig Kontakt zum jeweiligen Haus- oder Betriebsarzt aufzunehmen. Der Hausarzt ist auch der erste Ansprechpartner im Falle eines positiven Testergebnisses. In den Räumlichkeiten der Kreisverwaltung werden keine Corona-Bürger-Testungen durchgeführt, die nicht explizit und personengebunden vom Gesundheitsamt angeordnet wurden. Personen, die für einen Corona-Test ausdrücklich vorgeladen worden sind, betreten, um Ansteckungen zu vermeiden, bitte nicht das Gebäude, sondern folgen den Hinweisschildern zum Abstrichfenster im Innenhof.

Informationen zu freien Impfterminen finden Sie hier: https://www.landkreis-celle.de/index.php?id=2175

PR






Anzeige


Anzeige