Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Beedenbostel

BEEDENBOSTEL. Am 14.05.2022 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Beedenbostel im Dorfgemeinschaftshaus in Beedenbostel statt. Durch den Ortsbrandmeister Florian Beck wurde die Versammlung eröffnet und alle aktiven Kameraden und Kameradinnen sowie die Mitglieder der Altersabteilung, die Abordnung der Jugendfeuerwehr, fördernde Mitglieder und Musikzug begrüßt.

Besonders Ehrenortsbrandmeister K. Lange, die Samtgemeindebürgermeisterin Britta Suderburg, die Sachbearbeiterin Serina Mac Donald, stellvertretenden Gemeindebrandmeister Karsten Strothmann, den ehemaligen Jugendfeuerwehrwart Carsten Meinecke, den Ortsbrandmeister aus Gockenholz Gerrit Marek, den Ortsbrandmeister aus Lachendorf Michael van der Ahe, den Ortsbrandmeister aus Eschede G.Lange, die Samtgemeinde-Pressewartin Jessica Götze und den Bürgermeister Hans Joachim Dose. Durch den Ortsbrandmeister Florian Beck wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt.

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Totenehrung. Hier wurde der verstorbenen Kameraden aus den Jahren 2020 – 2022 mit einer Schweigeminute gedacht.

Ortsbrandmeister Florian Beck hat den Jahresbericht von 2020 und 2021 vorgetragen. Die Ortsfeuerwehr Beedenbostel besteht aus insgesamt 176 Mitgliedern. Diese setzen sich wie folgt zusammen 49 aktive, 13 Passive, 1 Ehrenmitglied, 87 Förderer, 14 Jugendfeuerwehr und 13 im Musikzug.

Im Jahr 2020 wurde die Ortsfeuerwehr Beedenbostel zu 17 Einsätzen alarmiert. Diese bestanden aus 5 Brandeinsätzen und 12 Technische Hilfe Einsätzen. Insgesamt wurden 282,73 Dienststunden geleistet. Im Jahr 2021 wurden 983,23 Stunden geleistet. Als besondere Highlights konnte im Sommer 2020 ein neuer Mannschaftstransportwagen in Empfang genommen werden. Und im Sommer 2021 das neue HLF20 in den Dienst gestellt werden.

Zum Ende des Jahresberichtes bedankte sich der Ortsbrandmeister bei allen für die geleisteten Dienststunden.

Der Gruppenführer der  ersten Gruppe, der Jugendfeuerwehrwart Jan Bergmann, der Musikzugführerin Anette Eggelmann und der Altersabteilung Armin Beck trugen ihre Jahresberichte vor. Im Anschluss wurden 2 neue Kassenprüfer gewählt. Hierzu wurden Uwe Kisser und Henning Tietje einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Als nächster Tagesordnungspunkt wurde die Veranstaltung zum 112 Jubiläum vorgestellt. Diese soll am 02.07.2022 stattfinden. Geplant sind unter anderem die Vorstellung der neuen Fahrzeuge, ein Konzert der Musikzüge und einiges mehr.

Zu Oberfeuerwehrmusikern wurden Tore Kisser, Finn Meinecke und Nico Engelmann befördert. Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden Tore Kisser, Finn Meinecke, Nico Engelmann, Sarah Engelmann und Mika Meinecke geehrt. Für 20 jährige Mitgliedschaft wurde Nicole Meinecke, für 30-jährige Mitgliedschaft Ute Kisser und  Joachim Kuhls für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Kamerad Ben Jonathan Kuhls wurde durch den Ortsbrandmeister Florian Beck und seinem Stellvertreter Daniel Nickel verpflichtet und offiziell in der Feuerwehr willkommen geheißen. Zudem wurde Ben Jonathan Kuhls nach erfolgreichem Abschluss der Truppmann Teil 1 Ausbildung zum Feuerwehrmann ernannt. Rico Brase und Finja Marwede wurden zu Oberfeuerwehrmann und Oberfeuerwehrfrau befördert. Außerdem konnte Ortsbrandmeister Florian Beck weitere Beförderungen durchführen. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Henrik Otte und zum ersten Hauptfeuerwehrmann wurden Torsten Marwede und Reinhard Otte befördert. Zudem wurde der Stellv. Ortsbrandmeister Daniel Nickel zum Löschmeister befördert.  

Anschließend konnte Britta Suderburg Joachim Kuhls eine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Beedenbostel verleihen.

Im Anschluss hatte der Stellvertretender Gemeindebrandmeister Karsten Strothmann, die Samtgemeinde Bürgermeisterin Britta Suderburg, die Sachbearbeiterin Serina Mac Donald das Wort. Karsten Strothmann hatte noch den Jahresbericht der Samtgemeindefeuerwehr vorgetragen. Britta Suderburg und Serina Mac Donald gratulierten allen Beförderten und Geehrten und sagten Ihren Dank aus.

Zum Schluss hatte Ortsbrandmeister Florian Beck das Wort und bedankte sich bei seinem Stellvertreter, den beiden Gemeindebrandmeister, beim Rat und der Verwaltung der Samtgemeinde und der Gemeinde sowie bei den Nachbarwehren für die Unterstützung und der guten Zusammenarbeit. Uns schließe die Versammlung mit den Worten Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr.

Jessica Götze

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige