Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Ein Haus für die ganze Familie – Charleen Rienäcker neue Leiterin in Vorwerk

  • Vorwerk

Das Familienzentrum in Vorwerk ist eine Institution – auch wenn man schon sehr genau hinschauen muss, um den Weg dorthin zu finden. Etwas versteckt liegt es unweit der Mummenhofstraße, genauer gesagt im Bosteler Weg 11 A.

Bereits seit Anfang Juni 2022 hat das Zentrum eine neue Leiterin: Charleen Rienäcker kommt gebürtig aus Garßen, hat soziale Arbeit in Hannover studiert und zog kurz nach der Geburt ihres ersten Sohnes gemeinsam mit ihrem Mann zurück nach Garßen. Über die Tätigkeit als Küsterin in der Markuskirche lernte Rienäcker Pastorin Antje Seelemeyer kennen, die sie auf die vakante Stelle im Familienzentrum hinwies.

Zehn Stunden pro Woche kümmert sich die auch als Lerntherapeutin ausgebildete Cellerin nun um die Organisation des Second-Hand-Ladens, das Frühstück am Dienstagmorgen oder die Krabbelgruppe, die sie kurz nach Beginn ihrer neuen Tätigkeit initiierte. „Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft noch neue Ideen mit in dieses tolle Haus bringen kann“, sagt Rienäcker.

Die 29-Jährige ist auch motiviert, die bereits existierenden Kooperationen mit anderen Stellen und Projekten, wie zum Beispiel dem Evangelischen Beratungszentrum auszuweiten und weist darauf hin, dass das Familienzentrum gerne auch seine Räumlichkeiten für andere Angebote zur Verfügung stellt: „Aktuell haben wir am Nachmittag noch Kapazitäten.“

Wer sich über die Angebote im Familienzentrum informieren oder seine Fähigkeiten einbringen möchte, den lädt Charleen Rienäcker dazu ein, dem Haus im Bosteler Weg bei nächster Gelegenheit einen Besuch abzustatten: „Kommen Sie doch mal am Dienstag auf einen Kaffee vorbei!“

Alle Informationen rund um das Familienzentrum finden Sie unter: https://familienzentrum-vorwerk.wir-e.de/aktuelles

Alex Raack

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige