Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Fackellauf und Familienfest vor dem Schloss 

Anfang 2022 wurde in Celle und Nienhagen gejubelt. Denn am 26. Januar wurde offiziell verkündet, dass beide als Host Towns für eine Delegation der Special Olympic World Games Berlin 2023 ausgewählt wurden. 67 Sportlerinnen und Sportler aus Nigeria sollten sich hier auf die Spiele für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, welche vom 17. bis 25. Juni in der Bundeshauptstadt stattfinden, vorbereiten und von den Menschen in Stadt und Landkreis willkommen geheißen werden.   

„Gejubelt wird trotzdem!“ 

Doch aktuell steht leider noch in den Sternen wie viele – und ob überhaupt – Athletinnen und Athleten des westafrikanischen Bundesstaates nach Niedersachsen reisen werden. Organisatorische Probleme im Heimatland lassen derzeit keine genaue Prognose zu. „Das ist natürlich ausgesprochen schade“, sagt Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge. „Aber wir machen das Beste aus der Situation und werden gleichwohl mit den Menschen der Stadt und der Gemeinde Nienhagen – und hoffentlich letztlich auch mit den Olympioniken aus Nigeria – das Sportereignis feiern. Kurz gesagt: Gejubelt wird trotzdem!“     

Fackellauf von Nienhagen nach Celle 

Los geht es am 13. Juni mit dem traditionellen Fackellauf, bei dem die Flamme der Special Olympics von Nienhagen nach Celle getragen wird. Start ist um 14.30 Uhr auf dem Herzogin-Agnes-Platz in Nienhagen. Gegen 17 Uhr werden die Läuferinnen und Läufer (*) vor dem Schloss eintreffen und das Olympische Feuer entfachen. Dort werden sie bereits erwartet. 

Inklusives Familienfest vor Schloss 

„Ab 15 Uhr feiern wir auf dem Schlossvorplatz ein fröhliches, inklusives Familienfest, zu welchem wir alle, die Lust und Zeit haben herzlich einladen“, sagt der OB. Dazu haben seine Teams der Abteilungen für Jugendarbeit und Sport ein buntes Programm aufgelegt. Unterstützt werden sie dabei von der Lebenshilfe, der Lobetalarbeit, dem Kinderschutzbund und dem Bomann-Museum. Mit dabei: der Kinder- und Jugendzirkus Knalltüte, Schmink- und Bastelstationen, Seifenblasenkunst, Stelzenläufer sowie jede Menge Spiele und Mitmachaktionen. Für die nötige Abkühlung sorgt ein Eiswagen. „Wir hoffen natürlich weiterhin, sowohl den Fackellauf als auch das Familienfest gemeinsam mit der nigerianischen Delegation feiern zu können“, so der OB abschließend.   

Inklusives Sportfest in Nienhagen 

Am Mittwoch, 14. Juni, geht es dann um 13 Uhr im Festivaldorf Nienhagen mit einem inklusiven Sportfest auf dem örtlichen Sportplatz weiter. Neben „Olympischen Spielen“, Spaßattraktionen, warten eine Heißluftballonfahrt, ein Erlebnisparcours der Feuerwehr, Snacks und Getränke auf zahlreiche Gäste.     

(*) Das Teilnehmerfeld der Läufer: Lebenshilfe, Verein zur Förderung Körperbehinderter, Behindertengruppe Wathlingen, Winter Finanzen, Lions Club Wienhausen-Flotwedel, Firma Prasuhn, Firma MICON, Adelheidsdorfer Lauf-AG, St. Laurentius Nienhagen, Kommunaler Kindergarten, Waldkindergarten „Trollgarten“, SV Nienhagen, Feuerwehr Nienhagen, VfL Wathlingen, Johanneskirche Celle Kreissportbund Celle.

 PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige