Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Staunende Augen: Mini-Musical in Lachendorf und Hermannsburg

Die Gemeinden Lachendorf und Hermannsburg in der Südheide werden bald Zeugen eines außergewöhnlichen Ereignisses sein. Am Samstag, dem 17. Juni um 17.00 Uhr wird das Mini-Musical „Staunende Augen“ des Künstlers Uwe Lall in der Christuskirche (SELK) Lachendorf aufgeführt. Am Sonntag, dem 18. Juni um 17.00 Uhr folgt die Aufführung in der Kleinen Kreuzkirche (SELK) Hermannsburg. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, jedoch
wird am Ausgang um Spenden gebeten, um entstandene Kosten des Projekts zu unterstützen.

Das Mini-Musical „Staunende Augen“ basiert auf einer Erzählung aus der Bibel. Es erzählt die Geschichte von Bartimäus, einem blinden Mann, der durch ein Wunder das Geschenk des Sehens erhält. Die Aufführung kombiniert berührende Texte, einer Auswahl an Liedern, begleitet von einer Band, als auch einer Prise Schauspiel, um diese eindrucksvolle Geschichte zum Leben zu erwecken.

Unter der Leitung von Jochen Nietzke, einem Musikstudenten im Masterstudium aus Hannover, haben sich insgesamt knapp 35 begeisterte Sängerinnen und Sänger aus der Südheide zusammengetan, dieses Mini-Musical auf die Bühne zu bringen. Das Projekt erfreut sich bereits großer Vorfreude in den Kirchengemeinden.

Was diese Aufführung besonders macht, ist die bunte Mischung der Teilnehmer. Unter den Sängerinnen und Sängern befinden sich nicht nur Gemeindeglieder, sondern auch Freunde, Förderer der Kirchengemeinden und Menschen aus anderen Kulturen. Pastor Markus Nietzke, der das Projekt als Pastor begleitet, freut sich besonders über die Teilnahme von Einheimischen, Migranten aus Südafrika und der Ukraine. Diese Vielfalt spiegelt die Offenheit und Gastfreundschaft der Gemeinden wider.

„Staunende Augen“ verspricht eine unvergessliche Erfahrung zu werden.

Über das Projekt:
Das Mini-Musical „Staunende Augen“ ist ein Kooperationsprojekt der Gemeinden Lachendorf und Hermannsburg. Es wird von Jochen Nietzke geleitet, einem Musikstudenten im Masterstudium aus Hannover. Das Projekt umfasst knapp 35 Sängerinnen und Sänger aus der Südheide sowie Freunde, Förderinnen und Förderer der beiden Kirchengemeinden. Die Aufführungen finden am 17. Juni um 17.00 Uhr in der Christuskirche (SELK) Lachendorf und am 18. Juni um 17.00 Uhr in der Kleinen Kreuzkirche (SELK) Hermannsburg statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige