Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Beckedorf – Helmut Lange für 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt!

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Beckedorf wieder ihr Feuerwehrfest mit einigen Programmpunkten von Freitag bis Sonntag. Wie schon seit einigen Jahren wurden wieder ein Kaiser, König und Lumpenkönig ausgeschossen. Hierbei konnte sich am Freitagabend, in einem Stechen, Henning Grünhagen durchsetzen und wurde Kaiser 2023.

v.l. Sven Meyer, Matthias Lückert, Mareike Sander,Steffen Meyer, Helmut Lange, Claas Meyer, Gerd Bakeberg, Stefan Kohrs, Henning Sander

Am Samstagnachmittag stand alles im Zeichen der Jugendfeuerwehr und deren Kinderspiele, um auch unseren jüngsten Gästen die Feuerwehr spielerisch näher zu bringen. Mit leckerem Kuchen, Kaffee, Pommes und sogar einem Eiswagen, der vorbeikam, wurde der Nachmittag abgerundet und den Kindern ein Strahlen ins Gesicht gezaubert.

Ab 20:00 Uhr lud die Feuerwehr zum Tanzen und Feiern im Feuerwehrhaus ein, welches mit der Preisverleihung vom Preisschießen begann. Auf die ersten Ränge haben es Tobias Rodehorst und Hartmut Grünhagen geschafft. Damenbeste wurde Alina Kohrs und den Wanderpokal der Herren erhielt in diesem Jahr Sönke Marquardt. Im Anschluss wurde bis in die frühen Morgenstunden mit DJ LU ausgelassen das Tanzbein geschwungen und viele interessante Gespräche geführt.

Ein absoluter Höhepunkt in jedem Jahr ist das Katerfrühstück am Sonntagmorgen. Auf dem Hof von Familie Klingenspor und Rodehorst trafen sich alle Kameraden der Einsatzabteilung, Altersabteilung und die fördernden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Beckedorf zum gemeinsamen Frühstück.

Ganz besonders begrüßen konnte der Ortsbrandmeister Sven Meyer, den Gemeindebrandmeister Henning Sander, den Ehrenkreisbrandmeister Gerd Bakeberg, den Ehrenortsbrandmeister Hans Georg Meyer und den Ortsbürgermeister Henrik Lange.

Durch den Gemeindebrandmeister wurde der Kamerad Helmut Lange unter Standing Ovation aller Anwesenden nach vorne gebeten und im Namen des Kreisfeuerwehrverbands verlass Bakeberg anschließend die Urkunde. Mit eindrucksvollen Worten bedankte sich Bakeberg bei Helmut Lange für 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr und betonte nochmals, dass dies nichts Alltägliches, sondern etwas ganz besonders sei.

Nachdem lecker gegessen wurde, kam es zu einem weiteren Höhepunkt der Veranstaltung. Es standen die Proklamation des Königs sowie Ehrungen und Beförderungen auf dem Plan.

Die Schießwarte und der Ortsbrandmeister machten es sehr spannend, doch schlussendlich gab es nur einen der sich durchsetzte und damit überhaupt nicht rechnete. Tim Ole Eggers, aus der ersten Gruppe, wurde mit einem klasse Schuss zum diesjährigen König. 1.Adjudant wurde Henrik Lange gefolgt vom 2. Adjutanten Christoph Klingenspor und dem Lumpenkönig Tim Holschuh.

Steffen Meyer wurde durch den Ortsbrandmeister zum Feuerwehrmann ernennen. Claas Meyer wurde zum Oberfeuerwehrmann und Mareike Sander zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Bei schönstem Sommerwetter und ausgelassener Stimmung wurden das Fest- Wochenende abgerundet und schon die ersten Pläne für das in 2024 anstehende 112- jährige Jubiläum der Wehr geschmiedet.

Daniel Schulz

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige