Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Sucht-Präventionstage an der BBS III sensibilisieren Schüler für Risiken von Suchtverhalten

An der Berufsbildenden Schule III fand heute erfolgreich der erste der beiden Sucht-Präventionstage statt, die Schülerinnen und Schüler für die verschiedenen Aspekte von Suchtverhalten sensibilisieren sollten. Die Veranstaltung bot den Teilnehmenden wertvolle Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten im Umgang mit Sucht.

Ein zentraler Bestandteil der Präventionstage war ein interaktiver Sucht-Parcours, der in der Aula der Albrecht-Thaer-Schule stattfand. Von 8:00 bis 11:10 Uhr hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, verschiedene Stationen zu besuchen, die sich mit Themen wie Cannabis, Mediensucht und Glücksspiel auseinandersetzten. Fachkräfte und Vertreter unterschiedlicher Anlaufstellen, darunter der Landkreis Celle, die psychosoziale Beratungsstelle und die Polizei, begleiteten den Parcours und standen den Teilnehmenden für Fragen zur Verfügung.

Parallel zum Sucht-Parcours hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, den Fahrsimulator des Landkreises Celle auszuprobieren. Diese zusätzliche Aktivität bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre Fahrkompetenzen zu überprüfen bzw. sich auszuprobieren.

Die Veranstaltung erfreute sich großer Resonanz und zeigte, dass das Thema Sucht-Prävention bei den Schülerinnen und Schülern auf großes Interesse stößt.

Morgen geht es weiter! An der Berufsbildenden Schule III finden auch am zweiten Tag die Sucht-Prävention statt.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige