Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Celler Schützen- & Volksfest 2023: Vom 14. Bis 18. Juli ist wieder „5. Jahreszeit“

„Die Celler Schützengemeinde kann sich auf traditionelle Highlights freuen. Es ist alles vorbereitet“, berichtet Norbert Schüpp, Hauptschaffer der vereinigten fünf Celler Schützengesellschaften. Eigentlich alles wie im Vorjahr. Neu aber wird sein, dass es erstmals einen Schaustellerkönig oder eine –königin geben wird. Man wolle das ausprobieren und schauen, wer da mitmacht. 70 Schausteller werden für das Fest erwartet.  

Bereits seit einigen Tagen verkünden gelbe Plakate in der Stadt das Großereignis, das sich auch mit dem Namen „5. Jahreszeit“ eingebürgert hat. Robert Brettschneider, Platzausschuss-Vorsitzender, erläutert bei der Vorstellung die Besonderheiten. So ist die Anordnung der Fahrgeschäfte und Spielgeschäfte, Losbuden, Imbiss- und Süßwarengeschäfte als echter Rundlauf vorgesehen. In diesem Jahr wird es ein großes Hauptzelt geben. Als Festwirt konnte Peter Lindemann gewonnen werden.

Zum dritten Mal auf dem Schützenfest wird es am 16. Juli die Ladies-Night geben. Zur Teilnahme berechtigt sind Besucherinnen, die ein vom Schafferrat ausgegebenes Berechtigungsband vorzeigen. Die Ausgabe der Bänder erfolgt um 17:30 Uhr am Haupteingang durch die Schützen. Nicht nur die Damen erhalten das Band, auch die Herren in Damenlook dürfen bei der Aktion mitmachen.

Sechs Großfahrgeschäfte, ein Laufhaus, eine Geisterbahn und sechs Kinderfahrgeschäfte, sowie diverse  Attraktionen wie Schießwagen, Dosenwerfen, Fadenziehen etc. sorgen für Spaß und Unterhaltung. Nicht zu kurz kommt das leibliche Wohl. Auf vielfältige Weise können Hunger und Durst gestillt werden. Gedacht wurde insbesondere an Vegetarier und Veganer.

Es wird auch wieder Höhenfeuerwerk geben. Am Eröffnungstag und am Schlusstag jeweils um 22:45 Uhr, jedoch nicht mitten auf dem Platz. Es müssen Brandschutzvorschriften beachtet werden, so Norbert Schüpp, und dies könne im Bereich Conmetall gewährleistet werden.

Es wäre wünschenswert, wenn zum Schützenfest die Stadt sich geschmückt zeigen könnte. So sollten die traditionellen blau-weißen Flaggen wieder flattern. Seit 1928 gibt es die Gemeinschaft der vereinigten fünf Schützengesellschaften. Da nicht durchgängig Schützenfeste gefeiert werden konnten, wird es noch ein bisschen dauern, bis es zum 100-Jährigen kommt. Die Tradition aber müsse gewahrt werde. Daran arbeiten auch in diesem Jahr wieder 50 Schaffer, die das Fest organisieren, und jeder dabei hat seine Aufgabe.

Redaktion
Celler Presse
Foto: Celler-Prese.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige