Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Landesschülerrat zum Nahostkonflikt

Nächste Woche beginnt in Niedersachsen wieder die Schule und somit wird wieder ein Raum geschaffen, indem Schüler über den Nahostkonflikt sprechen können und sollen. In diesem Zusammenhang appelliert der Landesschülerrat Niedersachsen an alle Lehrkräfte, dieses Thema im Unterricht zu thematisieren und jungen Menschen den Raum zu geben, um darüber zu sprechen.

Der Landesschülerrat Niedersachsen hat in der Woche vor den Ferien bereits ein  positives Verhalten von Lehrkräften wahrgenommen. Oftmals wurde sich bewusst Zeit genommen, um über dieses Thema zu sprechen. Dieses Engagement befürwortet der Landesschülerrat. “Es ist sehr wichtig, dass nun in den Klassenzimmern über den Nahostkonflikt gesprochen wird. Lehrkräfte sind ein Schlüssel zur richtigen politischen Aufklärung zu diesem Thema“, so Louisa Basner, kommissarische Vorsitzende des Landesschülerrates Niedersachsen.

Besonders wichtig sei es ebenfalls hervorzuheben, dass Social-Media-Plattformen in diesem Zusammenhang eine große Rolle spielen. Schüler sind dort einer Vielzahl von Informationen ausgesetzt, darunter auch Fake News. Der Landesschülerrat warnt daher auch vor Fehlinformationen und betont die Bedeutung der Medienkompetenz. Aufgrund dessen ist es besonders wichtig, dass Lehrkräfte dementsprechend über Fehlinformationen ebenfalls aufklären.

PR
Foto: hosnysalah / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige