Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Mattis Teichmann mit drittem Podiumsplatz in dieser Saison

Das vergangene Wochenende war für die SVN Radsportler wieder ein sehr erfolgreiches. Allen voran Mattis Teichman, der am Samstag beim Oldenburger Mitternachtskriterium nach 16 km seinen dritten Podiumsplatz in diesem Jahr. Im Endspurt musste er sich dem späteren Zweiten, Stian-Anton Meister (Hildesheim), geschlagen geben. Sieger wurde Mathis Vernet (Buchholz).

Bereits einen Tag später belegte Mattis, bei starker Beteiligung beim Rennen in Buchholz, den fünften Platz. In dem starken Starterfeld fuhr Mattis zu Beginn eine Attacke in einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Leider musste er die beiden Führenden ziehen lassen. Es siegte nach 20 km ein Fahrer aus Dänemark. Gleichzeitig fand die Bezirksmeisterschaft für Lüneburg statt. Hier sicherte sich Mattis die Bronzemedaille.

Ebenfalls an beiden Tagen im Renneinsatz war Michael Liebetrau. Am Samstag auf dem schnellen Rundkurs in Oldenburg kam leider ein Regenschauer herunter, der so das Renngeschehen auf den Kopf stellte. Trotzdem sicherte sich Michael einen Wertungspunkt und landete auf einem hervorragenden sechsten Platz. Einen Tag später startete Michael bei den jüngeren Amateuren und Bewies, dass er keinesfalls zum alten Eisen gehört. Nach 62 km zeigte er es den Jungspunden und belegte Platz sieben.

Ebenfalls an diesem Wochenende im Einsatz war Nicklas Jannowitz. Am Samstag in Oldenburg belegte er nach 60km den zwölften Platz. Einen Tag später fuhr Nicklas die Qualifikation zur Deutschen Kriteriumsmeisterschaft im hessischen Immenhausen. Dort musste er in die Top 20 fahren, um sich für die Deutsche Meisterschaft im Kriterium zu qualifizieren. Dies gelang ihm mit Platz 18 nach 72 km und somit ein weiterer Erfolg in seiner bisher sehr starken Saison.

PR
Fotos: SV Nienhagen Radsport & Triathlon

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige