Bücher Babys: Schnuller raus und losgelesen

CELLE. Ein großer Erfolg zeichnet sich für das Projekt der Stadtbibliothek „Leseförderung für Kleinkinder“ ab. Bereits zum ersten Schnuppertermin hatten sich acht Mütter mit ihren Kleinkindern eingefunden; nur sechs hatten sich angemeldet. Mit diesem Projekt soll Kleinkindern Freude am Lesen und am Umgang mit Sprache und Büchern vermittelt werden. 

Das Angebot der Stadtbibliothek zur frühkindlichen Leseförderung richtet sich an Eltern und Großeltern, die mit Kindern zwischen 12 und 36 Monaten in der Stadtbibliothek einen Schatz an Büchern entdecken möchten. Es werden gemeinsam Bilderbücher angeschaut, es wird vorgelesen, es werden Reime und Gedichte aufgesagt und dazu Fingerspiele gezeigt. All das führt die Kinder in spielerischer Weise an Sprache und Bücher – und damit auch an das Lesen – heran, Lesekompetenz als nach wie vor unverzichtbare Fähigkeit für die weitere Zukunft. 

Da es dieses Angebot bereits in anderen Städte gibt, erläutert die Erste Stadträtin Susanne Schmitt, war das ein Anstoß, ein solches interaktives Mitmach-Angebot auch in Celle zu etablieren. Dass das auf große Resonanz stößt, hat sich beim ersten Schnuppertermin erwiesen. Die Stimmung in dem extra für dieses Projekt ausgestatteten Raum in der Stadtbibliothek war sehr gut. Luise Albrecht und Nicole Surburg waren für das Projekt geschult worden und hatten kein Problem, Mütter wie Kinder zum Mitsingen zu animieren: „Guten Morgen, guten Morgen, wir winken uns zu, erst ich und dann du.“ Da wurde begeistert gesungen, gewinkt und gezeigt, genickt, gestampft, geklatscht. 

Der nächste Schnuppertermin ist am 14. April von 10.00 bis 10.45 Uhr in der Stadtbibliothek. Die bisher geplanten Kurse an jeweils vier Terminen finden immer donnerstags statt, und zwar am 5., 12., 19. und 26. Mai und am 9., 16., 23. und 30. Juni jeweils von 10.00 bis 10.45 Uhr. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldung kann schriftlich erfolgen, über die Homepage www.stadtbibliothek.celle.de, per E-Mail: stadtbibliothek@celle.de oder telefonisch: 05141/127400. 

Redaktion
Celler Presse 

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: