Bundeswehr-Standorte: Entscheidung im Herbst

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Es darf weiter spekuliert werden. Offizielle Entscheidungen lassen auf sich warten. Obwohl Informationen vorliegen, dass bereits Personal der Immelmannkaserne Wietzenbruch versetzt wurde und angeblich eine „Aufbruchstimmung“ herrsche, sollte das nicht als Vorzeichen einer Schließung gewertet werden. 

Auf Anfrage teilt ein Sprecher des Verteidigungsministerium mit, dass das grundsätzliche Ziel der Neuausrichtung eine noch professionellere, modernere und attraktivere Bundeswehr sei. Weiter heißt es wörtlich: „Der Bundesminister der Verteidigung hat nach gründlicher Lagefeststellung die dazu notwendigen Eckpunkte entschieden und diese am 18. Mai 2011 in Berlin vorgestellt. Erst nach der hierauf aufbauenden Ausplanung der Feinstrukturen wird ein neues Stationierungskonzept der Bundeswehr in Deutschland im Herbst dieses Jahres erarbeitet.“ 

Vor diesem Hintergrund, so der Sprecher, könne zum jetzigen Zeitpunkt keine konkrete Aussage zum Standort Wietzenbruch im Rahmen der weiteren Bundeswehrplanung getroffen werden. 

Redaktion
Celler Presse 

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: