CellAir

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Nun kehrt vor dem Schloss wieder Ruhe ein. Die bis in die Nacht rockenden Musiker bedankten sich beim Celler Publikum und gaben das Schloss wieder frei. Nun wackeln dort auch nicht mehr die historischen Gemäuer und es klirren auch keine Scheiben mehr. Die Besucher waren von den großen Bands begeistert und hielten sich aber nur am regnerischen Freitag ein wenig zurück. 

Das hermetisch abgeriegelte Gelände war stets in der Hand der Security. So konnte sich jeder Besucher genüsslich auf die Bands, wie die aus Eschede stammenden Lokalmatadoren FIRE IN FAIRYLAND, NIKKI PUPPET aus Hannover oder die schon mit AC/DC spielende Band „The New Black“ freuen. Auch weitere bekannte Größen aus den USA oder aus Spanien reisten nach Celle um den Besuchern zusätzlich einzuheizen. 

Generell war die Stimmung auf dem Gelände für junge aber auch ältere Besucher entspannt und ausgelassen. Vor dem Veranstaltungsgelände hatte zwar auch die Security ein wachsames Auge, dennoch kam es dort zu kleineren Spannungen. Dies bekam unser Pressefotograf hautnah zu spüren, als dieser von Betrunkenen attackiert wurde. 

Das Wetter spielte bei der Veranstaltung auch eine wesentliche Rolle. Am Freitag hatte es zu Beginn viele Besucher durch das kurze Gewitter und den nachfolgenden Regen verschreckt und am Samstag bezog es sich zum Abend schon wieder. Obwohl es nicht nennenswert zu regnen begann und es auch im weiteren Verlauf ein warmer Sommerabend war, hätten auch noch mehr Besucher auf dem Gelände Platz gefunden. 

Die genaue Besucherzahl „konnte“ uns der Veranstalter auch nach mehrmaligen Anfragen bis zum Redaktionsschluss nicht mitteilen. Zudem wurden große Teile der lokalen und überregionalen Presse von weiteren Einblicken hinter die Kulissen vom Veranstalter explizit ausgeschlossen, was eine tiefergehende Berichterstattung erschwerte. 

Eine dynamische Veranstaltung mit guten Musikern aus der ganzen Welt, die durchaus an einigen Stellen besser organisiert hätte werden können und auf jeden Fall mehr Besucher verdient gehabt hätte. 

Die Musiker sorgten vor dem Celler Schloss für eine gute Stimmung und Feierlaune der Besucher. Celle ist halt immer eine Reise wert – auch für Musiker und Heavy Metal-Fans! 

Redaktion
Celler Presse 





%d Bloggern gefällt das: