Fußball-WM: Deutsche Fans enttäuscht

Fußball-WM: Deutsche Fans enttäuscht

22. Juni 2014 Aus Von

Die gut aufgestellten Ghanaer stellten sich in der ersten Halbzeit gut auf die zu Beginn schwach spielenden Deutschen ein. Die Mannschaften beider Seiten präsentierten den Fans nur wenig spannende Szenen.

Erst mit dem 1:0 (51. Min.) durch Mario Götze nahm das Spiel Fahrt auf. Gute Kombinationen und schnelle Aktionen auf beide Tore ließen beide Fanlager stets zittern. Mit dem 1:0 im Rücken wollte die Nationalmannschaft nach der schwierigen ersten Halbzeit nun das Spiel für sich entscheiden. Die Ghanaer zeigten sich jedoch vom deutschen Treffer unbeeindruckt, gewannen immer wieder die Bälle und waren mit ihren Strumläufen auf das deutsche Tor brandgefährlich.

Nur drei Minuten nach der deutschen Führung schoss André Ayew bereits den Ausgleich. Die deutschen Fans bangten nun um den Sieg, schließlich kam das Team aus Ghana von Minute zu Minute immer besser ins Spiel. Mit ihrer Laufstärke und Ballbeherrschung spielten die Ghanaer die Deutschen an die Wand und gingen in der 63. Minute mit Gyan nicht unverdient in Führung.

Die Fans hatten sich diesen Spielverlauf im Vorfeld nicht vorstellen können. In der gut gefüllten CD-Kaserne fieberten die vielen Fußballfans mit ihrem Team. In einigen Kirchengemeinden wurde das Spiel ebenfalls übertragen. Aus der Kirchengemeinde wurde kurzerhand eine Fußballgemeinde und beten war bei diesem Spielstand keine schlechte Idee.

Eine gute Idee hatte auch Bundestrainer Joachim Löw. Die an ihre Grenzen gekommenen Khedira und Götze wurden beide in der 69. Minute durch Schweinsteiger und Klose ausgewechselt. Dieser frische Wind war auch sofort sichtbar. Es entstand nun ein reger Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Deutschen erarbeiteten sich immer wieder gute Szenen vor dem Tor der Ghanaer, bis in der 71. Minute der zuvor eingewechselte Klose den 2:2 Ausgleich schoss.

Nun war alles wieder offen und keines der beiden Teams war sicher. Die Ghanaer konterten immer wieder und standen schnell vor dem deutschen Keeper Manuel Neuer. Tore hätten in den letzten spannenden Minuten noch einige fallen können, doch es blieb beim Unentschieden.

Die deutschen Fans waren jedoch etwas enttäuscht. Verwöhnt von dem hohen Sieg gegen Portugal, hatte man wohlwollend das Scheitern anderer großer Fußballnationen bei der Weltmeisterschaft verfolgt. Die Fans rechneten mit einem sicheren Sieg und einer spielerischen Überlegenheit. Die Ghanaer hatten bereits unglücklich gegen die USA mit 1:2 verloren, nun brauchten sie die Punkte, bzw. den errungenen Punkt. Es bleibt also spannend in der Gruppe G. Am kommenden Donnerstag spielt die Deutsche Nationalmannschaft im letzten Gruppenspiel um 18:00 Uhr gegen das US-Team von Jürgen Klinsmann.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige