Nachhaltigkeit! – Schüler der 12. Klassen des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft präsentieren ihre Facharbeit

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Heute haben die ersten Gruppen der 12. Klassen des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft ihre Facharbeiten in der Alten Exerzierhalle präsentiert. Das ist das Ergebnis einer Facharbeit, die sie in den letzten Wochen geschrieben haben. Das Thema der Projektarbeit lautet „Auswirkungen der Berücksichtigung des Prinzips der Nachhaltigkeit auf das Marketing-Mix eines Unternehmens am Beispiel des Unternehmens XY“. Das Thema war in Gruppenarbeit zu erarbeiten. Alle 76 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs hatten dasselbe Thema. Alle Gruppen mussten dies aber am Beispiel eines anderen Unternehmens erarbeiten.

Heute waren die Firmen Rossmann, Delta Supporting/Delta Plus, die Lobetalarbeit, das Autohaus Schmidt, die Firma Drewsen Spezialpapiere, das Autohaus Thomas, das Celler Badeland, die Firma Berkefeld und der Airport Hannover Langenhagen unter Betrachtung.

Auslöser für die Lehrkräfte der bbs1celle, das Thema Nachhaltigkeit in die Aufgabenstellung aufzunehmen, war das Projekt der Stadt Celle „Nachhaltiges Celle“, an dem sich zahlreiche Celler Unternehmen beteiligt hatten und in ihren Betrieben nachhaltiges Handeln in den Fokus stellten und es bis hin zu einer Zertifizierung bringen konnten.

So hatten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Unternehmen ihrer Aufgabenstellung auseinanderzusetzen, um ausgehend von der Begriffsbestimmung der Nachhaltigkeit über die Umsetzung in den Unternehmen zu einem Fazit zu kommen. Allgemein wurde festgestellt, dass in den Unternehmen der Nachhaltigkeit eine große Bedeutung eingeräumt wird, die auch mit einer Kundenzufriedenheit einher gehen muss. Hauptziel ist es, zufriedene Kunden durch faire Preise zu behalten und zu gewinnen. Auch spielt das Unternehmensleitbild eine Rolle. „Wir wollen immer freundlich mit unseren Kunden und Kollegen umgehen“, heißt es da z. B. oder auch „Wir sind bereit zur Leistung und Verantwortung.“ Als Leitsätze für Führungskräfte wurden „Wir werden den Informationsfluss verbessern“ und „Wir werden uns zukünftig mehr Zeit für die Mitarbeiter nehmen und Anerkennung aussprechen.“

Nachhaltigkeit hängt aber auch sehr von Kundenwünschen ab wurde in einem Fall festgestellt: Legt der Kunde Wert auf niedrige Betriebskosten, ist dafür der Investitionsaufwand höher, weil modernere und nachhaltigere Technologien zum Einsatz kommen können. Das führt zu dem Umkehrschluss, dass bei geringerem Investitionsaufwand höhere Betriebskosten generiert werden und auch die Nachhaltig etwas distanzierter betrachtet wird. So ist das Fazit, dass bei einer Kaufentscheidung der Kostenpunkt den Aspekt der Nachhaltigkeit beeinflusst. Da sollte durch eine staatliche Förderung beim Kauf von nachhaltigen Produkten nachhelfen.

Die Stadt Celle – Wirtschaftsförderung – begleitet das Vorhaben der bbs1celle. Sie war auch für das Projekt „Nachhaltiges Celle“ zuständig. Celles Erste Stadträtin, Susanne Schmitt, sprach ein Grußwort. Am Donnerstag, 3. Juli 2014 geht es weiter mit den Präsentationen. Im Fokus sind dann 10 weitere Untenehmen.

Präsentationen der Facharbeit 2014 in der Exerzierhalle (PDF)

Redaktion
Celler Presse

Fotos: CP, Bernd Franke
Fotos: Schmitt u. Habekost extern

 



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen