Anzeige

Bahnlärm: Noch bis Ende Juni an der Umfrage beteiligen

Jun 17, 2015

CELLE. Interessierte finden im Internet unter www.laermaktionsplanung-schiene.de die Möglichkeit, sich an einer Umfrage des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) zu beteiligen. Ziel ist, das Ausmaß der Lärmbelastungen an Schienenwegen außerhalb von Ballungsräumen zu ermitteln. Diese Art der Bürgerbeteiligung zu diesem Thema ist bisher in nicht ausreichendem Maße öffentlich geworden und ist deshalb auch nicht überall bekannt. Die Aktion läuft nur noch bis Ende Juni.

In Anbetracht der laufenden Diskussionen um die schonendste Anbindung der Seehäfen an das Hinterland und das hierzu ins Leben gerufene Dialogforum Schiene Nord wäre diese Erhebung ein sinnvoller Baustein, um etwa den augenblicklichen Zustand an den bisherigen Trassen zu ermitteln. Das Celler Stadtgebiet ist bereits jetzt vom Bahnlärm betroffen, was auch in der Vergangenheit schon zu Unterschriftensammlungen geführt hat. Die dann gebaute Lärmschutzwand hat nicht den erwarteten Effekt gebracht. Zudem hat der Celler Stadtrat im Dezember 2014 eine Resolution verabschiedet, in der nachdrücklich gefordert wird, den Hafenhinterlandverkehr von Hamburg und Bremen durch Celle zu schleusen und nach Süden auf der Bestandsstrecke nach Lehrte weiterzuleiten. Das würde für weite Teile der Stadt – Neuenhäusen, Westercelle mit Wittekop – eine zusätzliche Lärmbelastung bedeuten. Im weiteren Verlauf wird die Gemeinde Adelheidsdorf gar durchschnitten. Zu rechnen ist mit einer Verdoppelung des Zugverkehrs.

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige