Stadtbaurat: „Es geht voran in Celle“ – Kreisel auf dem Neumarkt kommt

CELLE. Auf dem Neumarkt ist unter der Erde viel passiert. Nun wird auch an der Oberfläche der Umbau angegangen. Es werde eine zeitgemäße Gestaltung mit viel Grün, verspricht Stadtbaurat Ulrich Kinder. Mit dem Kreisel werden die Problemzonen wie das Linksabbiegen von der Allerbrücke Richtung Fritzenwiese und das derzeit noch bestehende Linksabbiegeverbot aus der Hafenstraße beseitigt.

Damit komme man auch der Erschließung der Allerinsel einen Schritt näher. Insgesamt werde die Verkehrsituation in Celle verbessert. Wie Jörg Frohnert vom Fachdienst Tief- und Landschaftsbau bei der heutigen Präsentation erläuterte, rollen ab dem 6. Juli die Bagger. Zuvor werde die Baustelleneinrichtung vorgenommen. Als Bauzeit seien 6 bis 7 Monate vorgesehen. Die Fertigstellung könnte im Dezember 2015 erfolgen, spätestens dann aber Anfang 2016. Die Bauarbeiten sind der Firma Martens übertragen worden. Der Umbau erfolgt in sechs Bauabschnitten unter Verkehr. Nach der Erhebung frequentieren diesen Bereich täglich 35.000 Kfz und 7.000 Radfahrer, die vorankommen wollen. Es werde keine Vollsperrung in der Bauzeit geben, dennoch können Staus nicht ausgeschlossen werden, jedoch werde es nicht zum Stillstand kommen. Auf jeden Fall werde die Zufahrt zu den Grundstücken ermöglicht werden.

Im ersten Bauabschnitt wird der Parkplatz des Oberlandesgerichts umgebaut und eine Baustraße eingerichtet. Dann geht es weiter auf der anderen Straßenseite im Bereich der Fahrschule und dem Ärztehaus. Vorgesehen ist, den Weißen Wall mit viel Grün aufzuwerten. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung des Neumarkts betragen 1,8 Millionen EURO. Die Stadt nimmt dafür Fördermittel vom Bund in Höhe von 60 % in Anspruch.

Mit der Realisierung rückt die Allerinsel näher zur Innenstadt, da die neuen Fußgängerüberwege den direkten Zugang zur Stadt ermöglichen. In diesem Zusammenhang wird bei der Ausgestaltung auf Barrierefreiheit geachtet.

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: