Gemeinsame Aktion „Celler Tüten SparerIn“ wurde erfolgreich auf allen Celler Wochenmärkten gestartet

CELLE. Die Celler Wochenmärkte, die Stadtwerke Celle und der Zweckverband Abfallwirtschaft Celle machen sich mit dem Projekt „Celler Tüten SparerIn“ stark für die Umwelt. Heute stellten Thomas Edathy, Geschäftsführer der Stadtwerke Celle, Rüdiger Korte, Vorsitzender des Vereins Werbe- und Interessengemeinschaft Celler Wochenmärkte e. V. und Tobias Woeste, Geschäftsführer des Zweckverbands Abfallwirtschaft gemeinsam mit Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende die Aktion vor.

Wer kennt das nicht? Man hat die gute alte Einkaufstasche – wenn man je eine hatte – vergessen und fragt schnell beim Einkaufen nach einer Plastiktüte. Am Ende hat man Dutzende von Plastiktüten und weiß nicht wohin damit. Viele landen gleich im „Gelben Sack”. Und bereits verpackte Lebensmittel werden im Supermarkt noch einmal um verpackt. Wieso muss die Bio-Gurke in Plastik eingeschweißt sein? Dieses alles belastet die Umwelt durch Herstellung und Entsorgung. Aus diesem Grund haben die drei Partner eine Alternative entworfen: Eine umweltfreundliche stabile Mehrwegtasche, die den Einkauf sicherer und vor allem ökologischer verstaut, als die Einweg-Plastik-Variante. Die Tasche zieren die Logos der Initiatoren sowie die Aufschrift „Celler Tüten SparerIn“. Gut zu erkennen ist sie auch an der hellgrünen Farbe, die signalisiert: „Ich mache mit – ich bin Sparer!“.

Zunächst begrüßte Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende die Anwesenden und betonte in seiner Rede, dass es weithin bekannt sei, was Plastik in der Natur und speziell im Meer anrichte. Er selber benutze regelmäßig seine Papiertüten aber deren Haltbarkeit sei auch nur von Dauer. Deshalb befürworte er die Initiative und bat Rüdiger Korte, Tobias Woeste und Thomas Edathy darum, die Hintergründe näher zu erläutern. Rüdiger Korte berichtete darüber, dass die Idee bereits vor vier Jahren entstanden sei, es dann doch einige Zeit gedauert habe, bis man zusammen mit den gewonnenen Partnern genau wusste, wie das Projekt umzusetzen sei. „Über die Aktion sind wir sehr glücklich, denn sie passt optimal zur grundsätzlich ökologischen und nachhaltigen Ausrichtung des Marktes. Wir sind hier, wie auch an vielen anderen Punkten der Gegenpol zum Internethandel oder den Supermärkten bzw. Discounter, wo man 3 Scheiben Käse in aufwendiger Verpackung kauft“, sagte Rüdiger Korte.

Tobias Woeste erläuterte: „Jährlich werden in Deutschland pro Kopf 71 Plastiktüten verbraucht. Dabei werden wertvolle Ressourcen verschwendet.“ Ziel sei es, nur noch 40 Tüten pro Person und Jahr zu benutzen, denn am Ende müsse der Zweckverband Abfallwirtschaft den ganzen Müll teuer entsorgen. Deshalb engagiere sich der Zweckverband bewusst finanziell. Auch Thomas Edathy steht voll und ganz hinter der Idee: „Wir als Stadtwerke sind ein dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit verpflichtetes Unternehmen und übernehmen daher an verschiedenen Stellen die Verantwortung. Manchmal sind es die scheinbar „kleinen“ Projekte, die am Ende große Wirkung haben.“ Daher sei man stolz auf die Celler Tüten SparerInnen und überzeugt, dass die Aktion bei den BürgerInnen und KundInnen gut ankomme.“

Rüdiger Korte erklärte anschließend noch das System: Jeder, der eine grüne Markttasche statt einer Plastiktüte nimmt, erhalte an den mitmachenden Marktständen (ca. 75%) einen kleinen Rabatt, sei es in Cents oder auch Naturalien. Dieses könnten die Marktbetreiber selbst entscheiden, da sie am Ende auch Geld sparten, wenn sie keine Plastiktüten kaufen müssten und somit die Einsparungen weitergeben könnten. Die Kunden, die bereits eigene Mehrwegtaschen oder Trolleys etc. mitbrächten, bekämen ein grünes Band, um deren Umfeld zu animieren, selbst Tüten SparerInnen zu werden. Dagmar Schmiedner vom Zweckverband Abfallwirtschaft, die maßgeblich an der Entwicklung der Tasche beteiligt war, stellte dessen Vorzüge dann vor (Umweltfreundliche Herstellung, stabiler Einlegeboden, Flaschenfächer etc.), betonte aber auch, dass man für Anregungen zur Optimierung offen sei.

Um 10.15Uhr wurde die Aktion dann offiziell gestartet, die Taschen und Bänder verteilt, und die teilnehmenden Händler erhielten grüne Plakate, mit denen sie kenntlich machen konnten, dass sie an der Aktion teilnehmen. Eine der ersten Kundinnen, die eine grüne Tasche erhielt, sagte: „Na, das wurde aber auch Zeit!“.

PR/Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: