Schlusspfiff beim Planspiel Börse 2016

CELLE. Die Sparkasse Celle ehrte pünktlich zu Beginn der Zeugnisferien bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung in der Celler Congress Union die Sieger des Planspiel Börse 2016. Moderiert wurde diese Veranstaltung von ffn-Moderator Peter-Michael Zernechel und musikalisch begleitet von der Band „Jazz-Appeal“, die u.a. „Come together“ von den Beatles coverten. Die Band hat eine unterschiedliche Besetzung. Zur Ehrung anwesend waren Gesang: Britta Rex (Braunschweig), Keyboard: Helge Adam (Hannover), Bass: Erwin Kühn (Hohne-Spechtshorn) und Schlagzeug: Raphael Becker-Voss (Eschede).

An diesem Spiel um Wirtschaft und Börse haben im Bereich Stadt und Landkreis Celle über 700 Schülerinnen und Schüler aus 15 Schulen teilgenommen. Vom 5. Oktober bis zum 14. Dezember 2016 konnten die Schüler mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro 175 verschiedene Wertpiere an den Börsenplätzen Frankfurt, Madrid, Mailand, Paris, Wien und London zu realen Kursen kaufen und verkaufen. Dieses Jahr gab es zudem eine Obergrenze von maximal 20.000 Euro pro Wertpapier. Gespielt wurde ausschließlich über das Internet. Insgesamt waren es ca. 32.000 Schüler- und Studententeams, die für die Länder Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und Schweden an den Start gingen. Damit ist das Planspiel Börse das größte Börsenspiel überhaupt.

Umsatzstärkste Wertpapiere waren u.a. Apple, Adidas und Amazon. Innerhalb des Spielzeitraumes erreichten die Deutsche Bank (47,8%) und Fiat/Chrysler (42,7%) die höchsten Werte, während Nordex (-29,7%), RWE (-24,3%) und Fielmann (-18%) starke Verluste machten. Bei den bundesweiten Sieger- und Verliererteams war der Name Programm. So belegte „Leben am Limit“ mit 44.973 € den letzten Platz, während es die „Dax Jäger“ mit mehr als 69.000 € auf den ersten Platz schafften.

Der Sparkassenvorstand Dr. Patrick Kuchelmeister und Spielleiterin Birgit Krueger überreichten die Prämien, die sich aus Urkunden und Preisgeld für die Teams, sowie Itunes Gutscheine für jedes Teammitglied zusammensetzten. Die drei besten Lehrer bekamen neben Urkunden auch drei silbrige Tierfiguren, die passend zum Thema Börse Stier und Dachs, sowie ein Sparschwein darstellten. Den dritten Platz erreichte „Börsen Zange“ Andreas Walter (Oberschule I). Der zweite Platz ging an Sebastian Schrenk „Der Geißbock Freund“. Sieger wurde „Mr. Moneypenny“ Arvid Woditschka (Immanuel-Kant-Gymnasium). Er erhielt auch die Ehrung des besten Namens.

Die Strategien der Celler Schüler und Schülerinnen waren zunächst locker an das Spiel heranzugehen, es aber dennoch ernst zu nehmen. Absprachen zwischen den Schülern, Beobachtungen der Aktienkurse und das Wechselspiel von Nachrichten und Wirtschaft führten neben ein bisschen Glück zum Erfolg. Den ersten Platz bei der Sparkasse Celle belegte die Gruppe “CEST LA VIE SALARY CELLE WIE“ von der Oberschule I mit einem erzielten Depotwert von 53.962,16 Euro. Die Gruppe um Spielgruppenleiterin Nele Volz erhielt 300 Euro Siegprämie.
Das Ein- und Verkaufen der richtigen Wertpapiere brachte der Gruppe innerhalb der letzten zwei Tage den Sprung von Rang 100 auf Platz 1.

Platz zwei ging an die Spielgruppe “Die Aktiengeier“ ebenfalls von der Oberschule I mit einem Depotwert von 53.289,36 Euro. Der Spielgruppenleiter Romano Rosinsky nahm für seine Gruppe 200 Euro entgegen. „Crazy Cookies“ vom Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf kamen mit einem Kapital von 53.281,96 Euro auf Platz drei. Amelie Schwetmann erhielt für ihre Gruppe eine Siegprämie von 100 Euro. Den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren erreichte die Gruppe „Gut Kick“ um Spielgruppenleiter Marlon Schaumann vom Immanuel-Kant-Gymnasium mit einer Siegprämie 100 Euro. Die Spielgruppen mit den Platzierungen 4 bis 20 erhielten für ihre Leistung jeweils 50 Euro.

Während bei den siegreichen Spielgruppen noch gefeiert wird, laufen schon die Vorbereitungen für das nächste Spiel. Auch in diesem Jahr lädt die Sparkasse Celle die Schulen wieder zum Mitmachen ein. Wer sich während der “spielfreien” Zeit bis Oktober über das Planspiel Börse und seine künftigen Neuerungen informieren möchte, kann dies im Internet unter www.sparkasse-celle.de jederzeit tun.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: