Von Unterlüß und Eschede vergünstigt nach Hannover fahren

Landkreis CELLE. Die CDU-Fraktion im Kreistag regt einen Vorstoß zur Einbeziehung von Unterlüß und Eschede für eine vergünstigte Fahrt mit der Bahn nach Hannover an. Man wolle wir nicht länger auf die Region Hannover und den Großraumverband Hannover warten. Es soll daher für alle Zeitkarteninhaber, die von den Bahnhöfen Unterlüß und Eschede in Richtung Hannover fahren – ab dem 1. April 2018 – eine Fahrpreisermäßigung geben, die den Preisunterschied zwischen GVH-Tarif und Normalfahrpreis für ein JOB-Ticket ausgleicht.

Dieses soll bereits jetzt im Haushalt 2018 als Option verankert werden, für den Fall, dass der GVH nicht zum 1. April 2018 kommt. Übergangsweise soll dafür im Kreishaushalt ein Teilbetrag des Haushaltsansatzes von 150.000 Euro verwendet werden. Die CDU-Kreistagsfraktion bezieht sich dabei auf die schon seit Jahren laufenden Verhandlungen, in denen der Termin für den Anschluss an den Großraum immer wieder verschoben werde. Betroffen seien etwa 80 Zeitkarteninhaber. Als weiteres Ziel regt die Fraktion an, in den Verhandlungen mit den Verkehrsträgern zu erörtern, ob im Bereich Hannover auch die Nutzung des Stadtverkehrs möglich ist.

PR/Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: