Anzeige

Gegen den Tatverdächtigen im Fall der toten Frau in Bergen wurde heute Haftbefehl angeordnet

Mai 3, 2018

BERGEN. Nach Mitteilung des Oberstaatsanwalts Lars Janßen wurde in dem Fall der im März d. J. in Bergen tot aufgefundenen 18-jährigen Frau der 21-jährige Tatverdächtige am Mittwoch von den polnischen Behörden an die deutsche Polizei überstellt. Er wurde heute dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Celle vorgeführt, der ihm den Haftbefehl verkündet und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet hat.

Zu dem gegen ihn erhobenen Vorwurf des Totschlags machte der Beschuldigte nach Beratung mit seiner Verteidigerin keine Angaben. Ob er sich über seine Rechtsanwältin zu dem Vorwurf noch äußern wird, blieb offen. Der Beschuldigte befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Zuvor wurde er von der Polizei erkennungsdienstlich behandelt und durch einen Rechtsmediziner untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchungen stehen noch aus. Die Ermittlungen dauern an.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige