Verkehrsunfälle durch Alkohol

Landkreis CELLE. Am Sonntagabend nahm die Polizei gleich zwei Verkehrsunfälle auf, die durch betrunkene Autofahrer verursacht wurden.

Auf dem Parkplatz der Feuerwehr in Bostel beschädigte gegen 17:15 Uhr ein 50 Jahre alter Toyotafahrer einen geparkten VW Passat und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die eingesetzten Polizisten aus Celle ermittelten erfolgreich das Kennzeichen des Toyotas. Kurze Zeit später standen sie bei dem Fahrzeughalter vor der Haustür. Dieser war angetrunken und musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Zudem kam noch heraus, dass er gar keinen Führerschein besitzt.

Der zweite Unfall ereignete sich in Wietze in der Allerstraße. Hier beschädigte ein 35-jähriger Mann aus Wietze nach einem Schützenfestbesuch mit seinem Opel zwei Verkehrsschilder und flüchtete von der Unfallstelle. Mithilfe von Zeugenaussagen konnte der Fahrzeugführer zügig ermittelt werden. Am Opel sicherten die Polizeibeamten die Unfallspuren und nahmen den Unfallverursacher mit zur Blutprobe. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: